Verlegertage Berlin

Der Börsenverein hält seine Jahrestagung im Berliner Congress Center am Alexanderplatz ab. Verbandsvorsteher Gottfried Honnefelder hat sich zwar bei der Eröffnung die Anrede „Liebe Verlegerkollegen“ verkniffen. Tatsächlich aber beherrschen die Verleger das Plenum im großen Kuppelsaal.

Wie in den letzten Jahren auch sind die Buchtage Berlin als eine Mischung aus Fachkongress und satzungsgemäßer Verbandstagesordnung konzipiert; die Fachgruppensitzungen finden am späten Donnerstag-Nachmittag statt, die Jahreshauptversammlung am Freitag. Die Teilnehmer repräsentieren die Branche aber höchst ungenügend.

Schaut man auf die Teilnehmerliste der Buchtage, haben sich rund 640 Personen angemeldet. Zieht man davon die 80 Börsenvereins-Funktionäre und -Mitarbeiter ab, sowie Dienstleister, Gäste aus anderen Branchen und Hochschulen sowie die Journalisten, bleiben gut 400 Besucher aus den drei Börsenvereins-Sparten Verlage, Buchhandel und Zwischenbuchhandel. Ein schneller Check zeigt:

  • zwei Drittel der Branchenteilnehmer kommen aus Verlagen,
  • nur 19% aus dem Buchhandel,
  • etwa 14% sind dem Zwischenbuchhandel zuzurechnen.

Legt man die Mitgliederstruktur zu Grunde, sind dort die Verhältnisse umgekehrt: Zwei Drittel sind Buchhandelsunternehmen, 30% Verlage…

Ob sich das aus den Teilnehmerzahlen der Buchtage ablesbare Ungleichgewicht auch voll auf die Verbandsdemokratie durchschlägt, wird sich am Freitag bei der Hauptversammlung zeigen, wenn es u.a. um eine Satzungsänderung geht.

Das Verlagsübergewicht könnte sich etwas reduzieren, weil Verlage oft mehrere Teilnehmer schicken, aber nur 1 Stimme haben, während aus Buchhandlungen oft nur eine Person anreist. Auch können Stimmkarten von nicht persönlich teilnehmenden Mitgliedern übertrage werden.

Die Inhaber aus kleineren Buchhandlungen geben oft an, dass sie sich die zweitägige Abwesenheit aus ihrem Geschäft unter der Woche zeitlich nur schlecht erlauben können, weil sie selbst aktiv im Laden stehen.

Weitere Artikel zu den Buchtagen 2011:

Finanzbericht des Börsenvereins – keine großen Sprünge

Börsenverein plant Deutschen Sachbuchpreis

Programm der Hauptversammlung des Börsenvereins

55 Thesen zum Buchmarkt 2025

Der Börsenverein definiert seine Kernaufgaben

Börsenvereinstagung mit schwacher Sortimenterbeteiligung

Höhepunkte im Programm der Buchtage 2011

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verlegertage Berlin"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften