Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

readbox übernimmt digitale Auslieferung für das F.A.Z.-Institut

readbox, der Spezialist für eBook-Herstellung und -Distribution, übernimmt ab sofort exklusiv für das F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen die Produktion und digitale Auslieferung des gesamten eBook-Verlagsprogramms.

readbox übernimmt für das F.A.Z.-Institut und den integrierten Wirtschaftsbuchverlag „Frankfurter Allgemeine Buch“ den gesamten Workflow der eBook-Produktion. Das Unternehmen erstellt aus der Druckvorstufe (pdf) alle erforderlichen eBook-Formate wie epub, mobipocket und das Amazon-Kindle-Format azw, und liefert diese an ein weitreichendes Händlernetzwerk aus. So sind die Titel des Verlags in allen wichtigen eBook-Shops verfügbar, einschließlich Amazon Kindle, Apple iBookstore sowie auch über verschiedene Fachbuch-spezifische Plattformen und Aggregatoren wie Genios oder Schweitzer Fachinformationen.

Zusätzlich zur Auslieferung an den Handel betreibt readbox für den Verlag ein „Remote Digital Warehouse“, mit dem sich eBook-Downloads ganz einfach in den eigenen Online-Shop fazbuch.de integrieren lassen. Über die readbox-Lösung werden eBooks ohne die Übertragung von Kundendaten oder personenbezogenen Transaktionsinformationen sicher, verschlüsselt und kopiergeschützt an die Endkunden ausliefert.

readbox stellt dem F.A.Z.-Institut mit dieser Lösung eine kosteneffiziente Kombination aus Standardisierung und Flexibilität zur Verfügung und kann dabei auch kundenspezifische Schnittstellen für die Auslieferung problemlos integrieren. Durch das transparente Kostenmodell kann der Verlag seine digitalen Publikationen sehr genau kalkulieren.

Zum Start sind bereits 42 Buchtitel aus dem Programm von Frankfurter Allgemeine Buch sowie das Jahrbuch „Consulting 2011“ des F.A.Z.-Instituts über den Online-Handel erhältlich.

„Wir haben sehr hohe Ansprüche an die Qualität unserer Produkte'“, erklärt Christine Pfeiffer-Piechotta, Key-Account-Managerin bei Frankfurter Allgemeine Buch. „Wir haben daher einen Partner gesucht, der dieses Qualitätsniveau auch bei der Umsetzung komplexer Layouts gewährleistet, und uns für readbox entschieden.“

„eBooks liegen klar im Trend“, sagt Ralf Biesemeier, Geschäftsführer von readbox in Dortmund. „Mehr und mehr Verlage wollen ihre Publikationen auch digital bereitstellen. Der Aufbau des Know-hows und einer entsprechenden Infrastruktur ist alles andere als trivial. Wir bieten hier mit unserer Technologie, unserem Händlernetzwerk und unserer Erfahrung die richtige Plattform.“

Quelle: readbox

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "readbox übernimmt digitale Auslieferung für das F.A.Z.-Institut"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften