Noch keine Cashcow

Auf dem E-Book-Markt werden steile Zuwächse verzeichnet, die durch das niedrige Ausgangsniveau in der Startphase dreistellig ausfallen können. Auch die Thalia-Online-Tochter buch.de hebt in ihrem aktuellen Zwischenbericht mit bereits stolzen Zuwächsen von 33% im klassischen Versand das überproportionale E-Book-Wachstum hervor, vor allem seit der Einführung des eigenen E-Readers „Oyo“. „Allerdings“, fügt der Bericht euphoriebremsend hinzu, „tragen E-Books noch nicht im selben Maß zur Profitabilität bei wie das gewachsene Geschäft mit ,tradionellen‘ Büchern.“

Das will der Online-Shop-Betreiber nicht weiter erläutern. Die Ursachen, warum eine dynamische E-Book-Entwicklung bei beteiligten Händlern nicht für reines Glück sorgen, liegen aber auf der Hand:

  • Die mit E-Books erzielten Verkaufspreise liegen in der Regel mit 15 bis 30% deutlich unter denen, die mit einem traditionellen Buch zu erzielen sind.
  • Die Nettoerlöse sind noch einmal deutlich niedriger, weil in den Verkaufspreisen statt der 7% bei Druckwerken 19% Mehrwertsteuer enthalten sind.
  • Die von Verlagen und Distributionsplattformen gewährten Spannen sind im Schnitt auch noch einmal niedriger als im klassischen Geschäft.

Zwar sind dafür die Logistikkosten bei Downloads im Vergleich zum Vertrieb körperlicher Produkte niedriger, aber dies zunächst auch nur in der Theorie. In die Vollkostenkalkulation des Vertriebs (und analog bei den Verlagen in der Herstellung) fließen die hohen Anfangsinvestitionen ins E-Book-Geschäft hinein, bei denen es wegen der technischen Weiterentwicklung nicht bleiben wird. Bis aus der dynamischen E-Book-Entwicklung eine Cashcow wird, vergeht also noch einige Zeit.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Noch keine Cashcow"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World