Mord und Totschlag im Taunus

Belletristik

Regionalkrimis sind gefragt, Nele Neuhaus lässt im Taunus morden: Mit ihrem Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sie es zur Bestsellerautorin gebracht. Ihr neuestes Werk, „Wer Wind sät“ (Ullstein), steigt von 0 auf Platz 1 der Taschenbuch-Bestsellerliste ein. „Julia“ (Fischer) bringt Romantik ins Bestsellerregal: Das Debüt der Dänin Anne Fortier (Foto) platziert sich auf Rang 14.

Sachbuch

Gerhard Wisnewski, von seinen Kritikern als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, deckt in seinem Jahresrückblick „Verheimlicht – vertuscht – vergessen“ (Knaur) auf, „Was 2010 nicht in der Zeitung stand“. Wiederaufsteiger auf Platz 29. Ebenfalls eine Rückkehr auf die Bestsellerliste gelingt dem Longseller „Sorge dich nicht, lebe!“ (Fischer) von Dale Carnegie auf Rang 43.

Anklopfer der Woche

Der Universalkünstler Helge Schneider thematisiert in „Satan Loco“ (KiWi) die großen religiösen Fragen auf seine spezielle Art und klopft damit nicht an der Himmelspforte, aber an der Bestsellerliste auf Platz 76 an.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mord und Totschlag im Taunus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Adler-Olsen, Jussi
dtv
2
Ruiz Zafón, Carlos
S. Fischer
3
Suter, Martin
Diogenes
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Barnes, Julian
Kiepenheuer & Witsch
20.03.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 20. März - 24. März

    CEBIT

  2. 23. März - 27. März

    Leipziger Buchmesse

  3. 24. März - 28. März

    Livre Paris (Salon du livre)

  4. 3. April - 6. April

    Kinderbuchmesse Bologna

  5. 5. April

    Webinar: Werbemöglichkeiten auf Facebook und Instagram