Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Osiandersche Buchhandlung erhält den Zukunftspreis Handel

Die OSIANDERSCHE BUCHHANDLUNG GmbH (Tübingen), die b2 BIOMARKT GmbH (Balingen) sowie die WOHNWELT Rheinfelden (Rheinfelden) haben heute den „Zukunftspreis Handel Baden-Württemberg 2011“ erhalten.

Der Preis für herausragende Geschäftskonzepte im Einzelhandel Baden-
Württembergs wurde im Rahmen des Handelsforums in Karlsruhe vom Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, Dr. Hans Freudenberg, sowie den Präsidenten vom Handelsverband Baden-Württemberg, Horst Lenk, und Sparkassenverband Baden-Württemberg, Peter Schneider MdL, überreicht.

Die drei inhabergeführten Unternehmen haben die mit Handels- und Wirtschaftsexperten besetzte Jury durch ihre richtungsweisenden Konzepte und Strategien in den ausgeschriebenen Bereichen „Klares Unternehmensprofil, konsequente Kundenorientierung und offene Mitarbeiterorientierung sowie nachhaltiges Handeln“ überzeugt. An ihrem jeweiligen Standort gelten die prämierten Einzelhandelsgeschäfte mit ihren engagierten Unternehmern
bzw. Unternehmerinnen an der Spitze als beispielhaft für einen serviceorientierten, für die Zukunft gerüsteten Facheinzelhandel.

Dr. Hans Freudenberg, Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, wies auf das breite Spektrum an Zukunftsaufgaben hin, dem sich die Einzelhändler heute stellen müssten. Es reiche vom fortschreitenden Strukturwandel über die Sicherung des Fachkräftebedarfs und der wachsenden Bedeutung des E-Commerce bis hin zu den Herausforderungen,die sich aus der Notwendigkeit einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise ergäben. „Daher ist es nur folgerichtig von den Initiatoren gewesen, die Kriterien für die Vergabe des Zukunftspreises Handel um die Kategorie „Nachhaltiges Handeln“ zu erweitern“,betonte Freudenberg. „Nachhaltigkeit wird dabei zu Recht in einem weiten Sinn verstanden, der ökologische, ökonomische und soziale Aspekte umfasst.“

Drei Preisträger aus den Bereichen Buch, Bioprodukte und Wohnen
Den ersten Preis beim diesjährigen Zukunftspreis hat die Osiandersche Buchhandlung erhalten. Mit ihrem modernen gelebten Selbstverständnis – ein Ort der Inszenierung, der Verführung und ein Treffpunkt von Gleichgesinnten zu sein – konnte die älteste Buchhandlung Baden-Württembergs (gegründet 1596!) die Jury überzeugen. An aktuell über 20 Standorten in ganz Baden-Württemberg (Firmensitz ist Tübingen) schätzen Kunden nicht nur das umfassende Sortiment, sondern insbesondere die exzellente kompetente
Beratung durch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Schon junge Mitarbeiter können im Azubi-Laden erste Führungserfahrung sammeln, die OSIANDER-Akademie bildet eigene Führungskräfte aus – und dies sehr erfolgreich, wie die geringe Fluktuationsquote bestätigt.

Der Name Osiander steht aber auch für Freundlichkeit, für Kulanz bei Reklamationen, für die fachkundige Besetzung des Call-Centers, kulturell bedeutsame Lesungen renommierter Autoren sowie die Möglichkeit, sich vorbestellte Bücher kostenlos zusenden zu lassen.

Abgerundet wird der herausragende Service durch kostenlose „Lesekoffer“ zum Ausleihen für Kindergärten und Schulen, eine umweltfreundliche Bücherzustellung per Fahrradkurier sowie eine Multichanneling-Strategie, die durch Buchhandlung, Katalog-Versand und Internet-Vertrieb mit Web-Shop traditionelle wie aktuelle Kundenanforderungen bedient.

Den zweiten Preis hat 2011 der b2Biomarkt mit Sitz in Balingen gewonnen. Der
b2Biomarkt ist eine Weiterführung der Fischermühle, die in 1972 in Rosenfeld als Arbeitsgemeinschaft mit dem Ziel gegründet wurde, zur Gesundung von Erde, Mensch und Gemeinschaft beizutragen. Das Unternehmen, das neben Balingen auch in Rottweil einen Laden betreibt, legt beim Verkauf von biologischen Lebensmitteln den Schwerpunkt auf einen ganzheitlichen Ansatz, die Nähe zur Region und eine gesunde Ernährung. Mit verschiedenen
Partnern werden verschiedene Vertriebsschienen bedient, so ein Bio-Catering,
ein Bio-Internetshop und eine Gärtnerei. Die enge und konsequente Kooperation mit den Erzeugerbetrieben macht b2 Biomarkt zu einem Erfolgsmodell im ganzen Zollernalbkreis.

Auch beim Service ist das Unternehmen Vorreiter in vielen Bereichen: Ob Lesebrillen für ältere Kunden, Kinderspielecke, ein Frei-Haus-Lieferservice, der kostenlose Internetzugang und Zeitungsservice im Bistro, der Rezepteservice für Kunden oder die direkte Unternehmensbeteiligung für Kunden über Genussrechte – die Liste der kundenfreundlichen Dienste ist lang. Ebenso wichtig ist für Inhaber und das Team des b2Biomarkts nachhaltiges
Handeln: Dazu zählen faire Preise für die Erzeuger (80 % der Rohstoffe stammen aus der Region!), das Selbstverständnis als Kommunikationsplattform rund um Fragen der Gesundheit und eines naturgemäßen Lebens, aber auch der Betrieb von Solarkollektoren auf den eigenen Produktionsgebäuden (Landwirtschaft und Gärtnerei) sowie einer Wärmerückgewinnungsanlage
im Bioladen.

Dritter Preisträger des Zukunftspreises Handel 2011 ist die Wohnwelt Rheinfelden. Der Spezialist für Wohnen setzt innerhalb seines Unternehmensprofils klar den Fokus auf den Menschen sowohl bei Mitarbeitern und Kunden wie auch Zulieferern. In der Begründung der Jury für die Wahl des Preisträgers heißt es: „Die Kundenfreundlichkeit der Preisträgerunternehmung
ist beispielhaft. Dies beginnt beim jederzeit kundenorientierten Personal,
wie ein Mystery Shopping deutlich machte, und wird weiterhin belegt durch verschiedene Serviceleistungen wie Vor-Ort-Beratung beim Kunden, individuelle Computerplanung neuer Einrichtungen, einen Liefer- und Aufbauservice durch qualifizierte Mitarbeiter, Entsorgung von Altmöbeln und Verpackungen und als Besonderheit einen Verzollungsservice für Schweizer Kunden. Dafür, dass auch die Kleinsten nicht zu kurz kommen, sorgt das Spiele-Paradies „Rappel Zappel“, in dem auch Kindergeburtstage gefeiert werden können.

Für die Erwachsenen gibt es unter anderem Koch- und Schlemmerseminare und einen Stammkundenabend. Mit der „Ideenfabrik Wohnwelt Rheinfelden“ hat die Geschäftsführung zudem ein vorbildliches innerbetriebliches Vorschlagswesen geschaffen. Flexible Arbeitszeitenmodelle ermöglichen allen Mitarbeitern eine gesunde Balance zwischen Arbeit, Freizeit und Familie. Das breite Engagement für Nachhaltigkeit unterstreicht die Wohnwelt Rheinfelden unter anderem durch ihre Partnerschaft eines SOS Kinderdorfs sowie ihre Anlagen zur Wärmerückgewinnung, eine Dachbegrünung des Lagergebäudes sowie ein
vorbildliches Energiemanagement.

Den Teilnehmern des Handelsforums wurden die Unternehmen in Imagefilmen präsentiert, deren Produktion und weitere Verwendung zu eigenen Zwecken Bestandteil des Preises war. Zudem erhielt jeder Preisträger den „Weltenfahrer“ – eine Plastik des badenwürttembergischen, international bekannten Künstlers Daniel Wagenblast.

Quelle: Handelsverband Baden-Württemberg e.V. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Osiandersche Buchhandlung erhält den Zukunftspreis Handel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften