Branchenstruktur erhalten

Der „Leipziger Appell“ des Landesverbandes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erhält ein Echo: Die Vorstände der drei Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland befürworten den Vorstoß, die Konditionenfrage mit einem Branchenkonsens zu lösen.

„Der Erhalt der gegenwärtigen Sortimentsstruktur und der Verlagsvielfalt ist für alle Sparten des Buchhandels, aber auch für die Kunden von hohem Interesse“ stellt Andreas Auth, der Vorsitzende des Landesverbandes Hessen fest. Die Konditionen im Buchhandel dürften sich gemäß dem Buchpreisbindungsgesetz nicht allein am Umsatz orientieren, sondern müssten durch eine angemessene Rabattierung die Serviceleistungen kleiner und mittlerer inhabergeführter Buchhandlungen honorieren und damit deren Fortbestand sichern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Branchenstruktur erhalten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau