Experimentierzeit

Die amerikanische Random House-Gruppe hat die Tötung von Osama bin Laden zum Anlass für einen verlegerischen Schnellschuss genommen: Binnen einer Woche wurde eine Sammlung mit acht aktuellen Essays zusammengestellt und als E-Book und auch nur als E-Book zum empfohlenen Listenpreis von 1,99 Dollar angeboten. Auch andere US-Verlage sitzen an ähnlichen Projekten.

Denkbare Auslöser für derartige Dossierprojekte sind nicht besonders zahlreich, das Marktpotenzial ist also eher klein. Der Vorgang hat aber grundsätzliche Bedeutung und zeigt dreierlei:

  • Buchverlage können mit E-Books in ein klassisches Zeitschriftensegment eindringen, wie Tempo und Preis zeigen.
  • Buchverlage können ihren Buchautoren neue Publikationsoptionen eröffnen und über einen schnellen, überschaubaren Beitrag auch neue Autoren akquirieren; Random House nutzt beim Bin-Laden-Titel beide Optionen.
  • Buchverlage, die sich anfangs mit den zahlreichen Herausforderungen herumgeschlagen haben, das gedruckte Buchformat digital zu reproduzieren, entdecken im nächsten Schritt neue Möglichkeiten.

Das Spektrum reicht von der mediengerechten Anreicherung (enhanced E-Books) über neue Kundenbeziehungen (Social Reading) bis zum vertriebsgetriebenen Schnellschuss, der Buchaktualität bei nicht absehbaren Ereignissen neu definiert und zugleich das dabei übliche Remittendenrisiko ausschaltet. Welche E-Book-Modelle Zukunft haben, ist noch nicht ausgemacht. Das Entscheidende ist jetzt der Reiz und die Bereitschaft zu experimentieren.

Kommentare

1 Kommentar zu "Experimentierzeit"

  1. Frithjof Klepp | 13. Mai 2011 um 16:35 | Antworten

    Sehr einleuchtender Kommentar! Bin gespannt, wie schnell die neuen Möglichkeiten nach Deutschland bzw. Europa schwappen…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover