Was geschah in KW 16?

AUFGEFALLEN – das Thema der Woche

Was sich in den vergangenen Wochen deutlich abgezeichnet hatte, wurde noch vor Ostern bestätigt: Amazon startet ein deutschsprachiges Kindle-Programm. buchreport.de stellt die Offensive des Onliners vor (hier mehr), analysiert die Wettbewerbsituation (hier mehr), blickt zurück auf die Kindle-Geschichte (hier mehr) und spricht mit Amazon-Chef Ralf Kleber über „das Wichtigste, das amazon.de je gemacht hat (hier mehr). Gleichzeitig gibt der Onliner bekannt, dass Amazon-Kunden aus den USA demnächst Kindle-Books von über 11.000 Bibliotheken leihen können (hier mehr). Ist das Kindle-Programm von Amazon die Initialzündung für den E-Book-Markt? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in der aktuellen buchreport-Umfrage.


ANGEKLICKT – die wichtigsten News auf buchreport.de

Paperbacks: Random House startet mit Carl’s Books Verlag
weiter…

Studie: Einzelhandels-Geschäfte werden überflüssig
weiter…

Verhandlungsdruck: Libri-Beschäftigte in Bad Hersfeld streiken
weiter…

Eichborn: Betriebsrat widerspricht Kündigungen
weiter…

Umsatz: Apple konnte seinen Gewinn fast verdoppeln
weiter…


ZUGESPITZT – der Kommentar der Woche 

Nachdem Apple vor einem Jahr mit dem iPad und angeschlossenem iBookstore vorpreschte, rücken mit Amazon und bald auch Google weitere große Onliner nach. Klar ist: Bis dato war Vorspiel, jetzt werden die Karten komplett neu gemischt. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass sich der E-Book-Markt – wie der gesamte E-Commerce – zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft entwickeln wird. Dass in der Beletage die Manager aus Seattle den Ton angeben werden. Und dass auf dem digitalen Buchmarkt abseits der großen Onliner zahlreiche Shops durch den rasanten Konzentrationsprozess auf der Strecke bleiben werden.

Daniel Lenz über das heiße E-Book-Frühjahr



AUSGESCHWÄRMT – der Blick über den Tellerrand

Nachdem im März bereits einige Mitarbeiter in der US-Zentrale des japanischen Manga-Verlags Tokyopop gehen mussten, bricht Tokyopop jetzt die Zelte in Los Angeles komplett ab. Nach Angaben des Unternehmens soll die US-Zentrale Ende Mai aufgelöst werden – der Hauptsitz des Verlags lag bis dato in Kalifornien, obwohl rechtlich die japanische Tokyopop K.K. die Mutterfirma aller internationalen Tokyopop-Niederlassungen ist. Die deutsche Dependance, die das europäische Geschäft koordiniert, sowie Film- und Fernseh-Projekte des Verlags werden demnach nicht tangiert. mehr…


GEZWITSCHERT– der Tweet der Woche 

Kathrinpassig: „Ladendiebstahl ist ok. Bitte halten Sie Ihren Ausweis und 50 Euro bereit.“ (Kaiser’s, Kreuzberg) Offenbar ein einträgliches Geschäft.


ANGEKLOPFT – der Aufsteiger der Woche

Der Fischer-Roman „Die Zwillinge von Highgate“ von Audrey Niffenegger hat auf Platz 59 den Bestseller-Einlauf knapp verfehlt.


VORAUSGEBLICKT – die Termine des Monats
  • 2.–3.5. Publisher’s Forum, Berlin 
  • 2.–4.5. AWS-Tagung, Bremen 
  • 3./4.5. Tagung AK Ratgeberverlage, Frankfurt
  • 3.–5.5. Informare!, Berlin
  • 6.–8.5. avj-Praxisseminar, Fulda
  • 14.5. Gratis-Comic-Tag


AUFGELESEN – was sonst noch geschah

Star-Designer Karl Lagerfeld hat angekündigt, ein exquisites Parfüm mit Buchgeruch auf den Markt zu werfen. Schon bald werde die Londoner Zeitschrift „Wallpaper“ Lagerfelds neues Duftwasser „Paper Passion“ herausbringen, berichtet die „Süddeutsche“. Komischerweise soll der Duft nach Aussage des entwickelnden Parfümeurs Geza Schön „eine gewisse fettige Note haben“. Obwohl doch Fett, vor allem an den Fingern, bekanntlich der natürliche Feind gerade des exquisiten Buches ist und im Buchgeschäft auch in der Regel eher magere Gewinne erwirtschaftet werden. Aber egal, unter Büchernarren wird der Duft trotzdem Freunde finden. Buchhändler sollten sich deshalb nicht wundern, wenn Stammkunden ihnen demnächst freudestrahlend erzählen, sie hätten von Büchern jetzt endlich die Nase voll.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Was geschah in KW 16?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.