Verloren und Entführt

Belletristik

Mit seinem 2009 auf Deutsch erschienenen Verschwörungsthriller „Das verlorene Symbol“ war Erfolgsautor Dan Brown über ein Jahr im SPIEGEL-Hardcoverranking gelistet. Der soeben erschienenen Taschenbuch-Ausgabe (Bastei Lübbe) gelingt auf Anhieb die Spitzenpositionierung. Um die Entführung einer zwölfjährigen Präsidenten-Nichte geht es im Bastei Lübbe-Thriller „Bis zum letzten Atemzug“ von David Baldacci (Foto); neu auf Platz 21.

Sachbuch

Höchster Neueinsteiger im Taschen-Sachbuch ist der Titel „Chill mal, Frau Freitag“ (Ullstein, Platz 13), in dem die Autorin (Frau Freitag) aus ihrem „Alltag einer unerschrockenen Lehrerin“ berichtet. Langenscheidt setzt mit „Katze – Deutsch/Deutsch – Katze“ von Nina Puri seine etwas andere Übersetzungsreihe erfolgreich fort. Neu auf Platz 26.

Anklopfer der Woche

Der KiWi-Selbsteinschätzungstest „Können Sie Chef?“ von Helene Endres und Klaus Werle klopft auf Platz 54 der Taschen-Sachbücher an.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verloren und Entführt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse