Proteste weiten sich aus

Die rigorose Rotstift-Politik, mit der die britische Regierung den Staatshaushalt sanieren will, macht auch vor den Bibliotheken nicht Halt (buchreport berichtete). Die Kommunen werden zur Kasse gebeten und geben die ihnen verordneten Sparetats konsequent nach unten weiter, mit fatalen Folgen für
das öffentliche Bibliothekswesen im Land. Niemand weiß derzeit genau, wie viele Büchereien zur Schließung anstehen, doch dürften es mittlerweile an die 1000 sein.

Aber die Empörung in der Öffentlichkeit wächst. In den betroffenen Städten und Regionen mehren sich die wütenden Proteste von Bibliotheksnutzern. Tausende demonstrierten bei dem von Autor Alan Gibbons organisierten „Carnival of Resistance“ in den 40 teilnehmenden Bibliotheken im Süden Englands. Immer häufiger organisieren Benutzer medienwirksame Aktionen, leihen in spektakulären Aktionen sämtliche verfügbaren Bücher ihrer Bibliothek aus und organisieren Protestmärsche.

Es wird jedoch nicht mehr nur protestiert. Demnächst werden sich möglicherweise auch die Gerichte mit den ausufernden Schließungsplänen auseinandersetzen müssen. Verärgerte Bürger in den Grafschaften Gloucestershire und Somerset haben den Anfang gemacht und wollen die Rechtmäßigkeit der Schließungen prüfen lassen. Derweil wird Jeremy Hunt, Staatssekretär im Kultusministerium, von Bürgerinitiativen, die in den letzten Wochen wie Pilze aus dem Boden geschossen sind, mit Post bombardiert.

Nicht ganz überraschend sind die ersten Kommunen angesichts des massiven Bürgerprotests eingeknickt. Geplante Schließungen wurden u.a. in Edinburgh (Schulbüchereien), Hounslow und auf der Isle of Wight vorerst ausgesetzt. Jetzt wollen sich die Stadtväter mit Bibliothekaren und Nutzern an einen Tisch setzen, um tragfähige Konzepte für die Bibliotheken zu erarbeiten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Proteste weiten sich aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World