Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Literaturportal triboox.de erwartet neue Impulse für Literaturför

Hamburg, 22.03.2011 – Im neuen Hamburger Senat unter dem Ersten Bürgermeister Olaf Scholz soll künftig die Verantwortung für die Medien- und IT-Wirtschaft in der Senatskanzlei liegen. Das Hamburger Literaturportal triboox.de erwartet von dieser künftig zentralen Zuständigkeit vor allem neue Impulse für die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die sich für Literaturförderung und webbasiertes Self-Publishing engagieren.

„Für die Relevanz des Medienstandortes Hamburgs im Bundesgebiet wie im internationalen Rahmen wird das Engagement des Hamburger Senats vor allem für die kleinen und mittelständischen Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Literaturbetrieb und Webcommunities eine große Herausforderung“, so triboox-Geschäftsführer Karl-Friedrich Pommerenke. Daran werde sich nun der neue Erste Bürgermeister messen lassen müssen.

triboox engagiert sich unternehmerisch mit innovativer Ausrichtung und neuen Ideen unter der umfassenden Vision „Freiheit für Bücher“: Unter dieser Vision soll bei triboox Literatur in einem interaktiven Prozess gestaltet und entwickelt werden. Interessierten Autoren wird auf www.triboox.de eine Onlineplattform geboten, ihre selbst geschriebenen Bücher zu veröffentlichen oder im „Print-on-Demand“-Verfahren zu drucken. Neben der Veröffentlichung von Büchern und E-Books ist und bleibt die aktive Literaturförderung im Mittelpunkt der Aktivitäten. „Wir unterstützen unsere Autoren aktiv und kompetent auf ihrem Weg zur Buchveröffentlichung und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite“, so triboox-Geschäftsführer Karl-Friedrich Pommerenke.

Weitere Informationen finden Sie unter www.triboox.de.

Für Rückfragen:

Kristina Engels

triboox GmbH & Co. KG

Steintorweg 4; 20099 Hamburg

Telefon: +49 40 63675600; Telefax: +49 40 63675604

Email: kristina.engels@triboox.de

Über triboox:

triboox ist ein interaktives, webbasiertes Literaturportal mit der Zielsetzung, die Entstehung und Vermarktung neuer Literatur zu fördern. triboox.de bietet Autoren und Literaturfans die Möglichkeit sich via Internet zu vernetzen, auszutauschen und ihr Talent weiterzuentwickeln. Autoren wird eine Palette von Diensten zur Verbesserung und Vermarktung ihrer Manuskripte geboten. Sie können ihre Texte kostenlos bei triboox.de einstellen, um so Feedback von der Community zu erhalten, ihr Werk als E-Book und/oder Buch verkaufen und es für den persönlichen Gebrauch drucken lassen. Literaturfans haben zudem die Möglichkeit, neue Texte von Talenten zu entdecken, diese zu bewerten und im triboox-Buchladen zu kaufen.

triboox.de wurde von Karl-Friedrich Pommerenke, dem Geschäftsführer der triboox GmbH & Co. KG, entwickelt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Literaturportal triboox.de erwartet neue Impulse für Literaturför"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Mit Buch-Retrodigitalisierung die Backlist wiederbeleben  …mehr
  • Geschäftsmodelle im akademischen Publizieren – wo wir heute stehen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    5
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    11.12.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 6. Januar - 8. Januar

      Trendset Winter

    2. 6. Januar - 14. Januar

      Buchmesse Neu Delhi

    3. 13. Januar - 15. Januar

      Nordstil Winter

    4. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    5. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)