Es gibt noch Wachstumspotenzial

Nach der Übernahme des ZVAB durch Abebooks befürchten viele Antiquare, dass der Service unter der Amazon-Tochter leiden wird. Ulrich Brand hält im Interview mit buchreport.de dagegen, dass das Angebot vielmehr verbessert werden könne. Der Abebooks-Geschäftsführer hofft auf weiteres Wachstum des Online-Marktes für Gebrauchtbücher.

Wie werden sich Abebooks und das ZVAB durch die Übernahme entwickeln?

Wir sehen die Perspektiven für Abebooks und ZVAB sehr positiv, sie ergänzen sich auf hervorragende Weise. Beide Unternehmen verfügen über langjährige Erfahrung im Online-Buchmarkt, und durch die Zusammenarbeit und den Austausch von Know-How werden wir den Service für unsere Kunden auf Verkäufer- und Käuferseite weiter verbessern können.

Die Resonanz zumindest unter den ZVAB-Antiquaren ist eher kritisch, viele fürchten, der beim ZVAB bessere Service werde unter der Übernahme leiden. Was halten Sie dagegen?

Das ZVAB hat mit seinem Team über viele Jahre eine hervorragende Position aufgebaut, und daran möchten wir gerne anknüpfen. Wie die Zusammenarbeit im Detail aussehen wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, aber wir wollen Funktionalitäten und Serviceleistungen für unsere Kunden gemeinsam verbessern.

Wie wird sich der Markt in den kommenden drei Jahren entwickeln?

Auch für die nächsten Jahre glauben wir, dass es im deutschen und auch den internationalen Märkten – in denen Abebooks bereits sehr gut aufgestellt ist – weiteres Wachstumspotenzial gibt. Wichtig dafür ist ein möglichst breites und qualitativ hochwertiges Angebot. Oberste Priorität muss immer sein, den bestmöglichen Service für unsere Kunden zu bieten, denn nur so können wir langfristig erfolgreich sein.

Die Fragen stellte Daniel Lenz.

Mehr zum Thema lesen Sie im kommenden buchreport.express 10/2011 (Erscheinungstermin: 10.3.).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Es gibt noch Wachstumspotenzial"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017