Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Monatspass

22.000 Besucher bei Stuttgarter Kinder + Jugendbuchwochen 2011

22.000 junge Besucherinnen und Besucher erlebten Literatur und Kunst für Kinder
Stuttgart. Rund 22.000 junge Besucherinnen und Besucher kamen zu den Stuttgarter Kinder + Jugendbuchwochen 2011, die heute zu Ende gehen: Die Schau unter dem Motto „Erleben – Entdecken – Erobern“, die vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg, in Zusammenarbeit mit der vhs stuttgart und mit Unterstützung der Stadt Stuttgart sowie des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg veranstaltet wurde, präsentierte den Schwerpunkt „Kunst für Kinder“. Kindgerechte Kunstführungen in der Staatsgalerie Stuttgart, im Kunstmuseum Stuttgart und im Jungen Schloss (Landesmuseum Württemberg) gehörten deshalb ebenso zum Programm wie Lyrik für Kinder, ein Krimitag und „Exkursionen zu Bücherorten“. Zum heutigen Finale der Veranstaltung fand ein fröhlicher Familiensonntag mit einem ganztägigen Abschlussprogramm statt.

Zum fünften Geburtstag der Veranstaltung gratulierten 22.000 Kinder und Jugendliche, zahlreiche Autorinnen und Autoren sowie mehr als 80 Kinder- und Jugendbuchverlage, die rund 5.000 Bücher zeigten. „Die Schau, die wir 2007 ins Leben gerufen haben und deren wichtigstes Anliegen die Leseförderung ist, hat sich nicht nur beim jungen Lesepublikum hervorragend etabliert“, sagte der Geschäftsführer des Börsenvereins Baden-Württemberg, Johannes Scherer. „Sehr gefragt waren auch die „Exkursionen zu Bücherorten“, die wir erstmals angeboten haben. Dabei besuchten Kindergarten- und Grundschulgruppen die Buchhandlung Wittwer und den Thienemann Verlag.“
Zum Grundkonzept der Veranstaltung gehört das Mitmachen. Bei fast allen Veranstaltungen – sowohl bei interaktiven Lesungen als auch kreativen Werkstätten – werden die Kinder selbst ins Geschehen einbezogen. Das diesjährige Schwerpunktthema „Kunst für Kinder“ bot dazu besonders viele Anreize: Die Staatsgalerie Stuttgart, das Kunstmuseum Stuttgart und das „Junge Schloss“ (Württembergisches Landesmuseum) veranstalteten im Rahmen der Kinder + Jugendbuchwochen viele kindgerechte Führungen sowie künstlerische Workshops. Ergänzt wurde dieses Angebot durch Kunstwerkstätten der vhs stuttgart und Autorenlesungen zum Thema „Kunst für Kinder“.
Es gab natürlich auch wieder viele Begegnungen mit beliebten Kinder- und Jugendbuchautoren wie Alexander Steffensmeier, Silke Lambeck und Martina Badstuber. Zum zweiten Mal stand Lyrik für Kinder mit Matthias Jeschke auf dem Programm. Die Stuttgarter Jugendhäuser präsentierten die Autoren Thomas Thiemeyer, Oliver Pautsch und Sabine Ludwig und sprachen damit die Jugendlichen vor Ort erfolgreich an. Weitere Veranstaltungs- höhepunkte waren ein Aktionstag „Krimis für Kinder“ und ein Tag, bei dem sich alles um die beliebte Kinderbuchfigur „Rabe Socke“ drehte.
Die nächsten Stuttgarter Kinder + Jugendbuchwochen finden vom 1. bis 11. März 2012 statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "22.000 Besucher bei Stuttgarter Kinder + Jugendbuchwochen 2011"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.