Borders Group schlägt Kapitel 11 auf

Die jüngsten Entwicklungen und Hintergründe:

Vermieter von Borders schlagen Alarm (WSJ)

Borders-Pleite als Rückschlag für die erfolgreichen Investoren Bill Ackman and Bennett LeBow (WSJ)

Die Liste der 200 Shops, die geschlossen werden sollen (PDF)

Die zweitgrößte US-amerikanische Buchkette Borders hat heute Gläubigerschutz unter dem „Chapter 11“ des amerikanischem Insolvenzrechts angemeldet. Sechs Monate hat der Filialist, der mit 1,29 Mrd Dollar in der Kreide steht, jetzt Zeit, sich im Rahmen eines „geordneten Konkurses“ mit dem Ziel der finanziellen Restrukturierung neu aufzustellen.

Nach Angaben von Borders sollen die Geschäfte normal weiterlaufen. Dafür stellen eine Reihe von Borders-Investoren unter Führung der Investmentfirma GE Capital eine Finanzspritze in Höhe von 505 Mio Dollar als Massedarlehen zur Verfügung. Borders-Chef Mike Edwards hat einen drastischen Sparkurs und schlankere Strukturen angekündigt: Bereits in den nächsten Wochen sollen mindestens 200 Großflächen oder 30% des Filialnetzes geschlossen werden.

„Es wurde zunehmend deutlich, dass die Borders Group angesichts unserer Gespräche mit Verlagen und Lieferanten und dem Mangel an Liquidität, nicht über die Eigenmittel verfügt, um sich als ernsthafter Wettbewerber zu positionieren“, äußerte sich Edwards in einer offiziellen Erklärung.

Borders besitzt 642 Filialen und beschäftigt 6.100 Vollzeit-Mitarbeiter, 11.400 Teilzeitbeschäftigte und etwa 600 Saisonkräfte.

Das amerikanische Konkursverfahren „Chapter 11“ hatte 2009 bereits „Reader’s Digest“ vor der  Liquidierung bewahrt.

Hier die Konkursanmeldung

Borders Petition

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Borders Group schlägt Kapitel 11 auf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten