Monatspass

Bedingt fixe Preise

Die französische Nationalversammlung hat grünes Licht für das Gesetz zur Preisbindung bei E-Books gegeben. Kritiker hoffen, dass bei der jetzt anstehenden zweiten Lesung im Senat Änderungen vorgenommen werden.

Wie „Livres Hebdo“ berichtet, hat die Nationalversammlung dem Gesetzesentwurf in der umstrittenen Fassung vom 2. Februar (der die fixen Preise nur für französische E-Book-Händler vorsieht) zugestimmt. Parteien der Linken und des Zentrums hätten sich der Wahl enthalten.

Die Linke setze jetzt darauf, dass der Gesetzestext bei der zweiten Lesung im Senat modifiziert wird, was wiederum zu einer erneuten Abstimmung in der Nationalversammlung führen würde.

Hier die Rede des französischen Kultusministers Frédéric Mitterrand, der davor warnt, die Preisbindung auf Händler jenseits der französischen Grenzen auszuweiten. Dies würde zu Konflikten mit der EU-Kommission führen und zu jahrelanger Rechtsunsicherheit.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bedingt fixe Preise"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.