Verlage neu denken

Angesichts des enormen Veränderungsdrucks auf den stationären Handel im Zeichen von Medienwandel und Online-Shop-Konkurrenz rückt manchmal in den Hintergrund, dass die Verlage mindestens ebenso stark unter Druck stehen. Es sind zum Teil dieselben Ursachen:

  • Der Medienwandel zwingt, Inhalte in vielen Formaten vorzuhalten.
  • Die unterschiedlichen Vertriebswege verlangen eine andere Aufstellung.
  • Der Internethandel und ganz besonders das digitale E-Book-Geschäft kennt andere Partner, die wie Apple, Google und auch Amazon nicht nur globale Größen sind, sondern auch keinen buchhändlerischen Stallgeruch haben.

Es ist also nicht damit getan, wie vielfach ja auch längst geschehen, die Herstellung Richtung Digitalmedien zu verbreitern und vertrieblich den Kontakt zu den neuen Playern zu pflegen. Das „Change Management“ ist grundsätzlicher Art und betrifft die Gesamtausrichtung von Verlagen. Beispiele aus letzter Zeit sind Langenscheidt und Haufe, die ihre Strukturen nicht mehr wie bisher von Lektorat und Produktion definieren, sondern von Redaktion bis Vertrieb auf Zielgruppen ausrichten.

Einen anderen Ansatz, aber ebenfalls mit nachhaltiger Veränderung der Verlagsstruktur, unternimmt aktuell die Londoner Bloomsbury-Gruppe, die das im Buchmarkt traditionelle Denken in nationale Märkte überwinden will und dafür länderübergreifende Kompetenzstränge einzieht. Nicht als Expansionsstrategie, sondern erst einmal als Reaktion auf die Dynamik des digitalen Geschäfts und angesichts der globalen Vertriebspartner sowie eines sich verändernden Lizenzgeschäfts. Die gewachsenen Strukturen einer lange hermetisch organisierten Branche werden zunehmend obsolet.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verlage neu denken"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der Mediennutzer hat die Wahl, der Anbieter hat die Qual  …mehr
  • Der Test: Wie digital ist Ihr Unternehmen tatsächlich?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    08.01.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)

    2. 25. Januar - 26. Januar

      future!publish 2018

    3. 25. Januar - 27. Januar

      32.Antiquaria

    4. 25. Januar - 28. Januar

      Internationales Comic-Festival Angoulême

    5. 26. Januar - 28. Januar

      57.Antiquariatsmesse Stuttgart