Letzte Chance Insolvenz

Jetzt ist es offenbar nur noch eine Frage von Stunden, bis der zweitgrößte US-Buchhändler den Gang zum Insolvenzgericht antritt. In dem angestrebten Insolvenzverfahren soll jede dritte Borders-Filiale geschlossen werden.

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat der Filialist inzwischen die Bemühungen zur Refinanzierung des eigenen Schuldenbergs aufgegeben und setzt nur noch darauf, finanziell für das Insolvenzverfahren nach Chapter 11 vorzusorgen. Aus Firmenkreisen berichtet das Blatt, rund ein Drittel der 674 Borders- und Waldenbooks-Filialen solle geschlossen werden.

Ob es dem Unternehmen gelingen werde, sich so zu restrukturieren, dass es nach Abschluss des Insolvenzverfahrens eigenständig bleibt, ist laut WSJ unklar. Nach Einschätzung vieler Banker und Anwälte, die in die Bücher von Borders geschaut haben, sei eine Liquidation unumgänglich. Die Firma werde dem Insolvenzgericht Verbindlichkeiten in Höhe von einer Mrd. Dollar ausweisen müssen.

Mike Shatzkin, Chef der Beratungsfirma Idea Logical Co. („Publishing ist Rechtehandel“), wird in dem Artikel mit einem Statement zitiert, das dem deutschen buchreport-Leser bekannt vorkommen dürfte: „Ich gehe davon aus, dass in den kommenden fünf Jahren 50% der Buchhandelsfläche verschwinden wird – und 90% innerhalb von zehn Jahren.“

Im Mai 2010 hatte Weltbild-Chef Carel Halff gegenüber buchreport prognostiziert: „In den kommenden fünf Jahren werden bis zu 40% der Buchflächen im stationären Handel aufgegeben, sei es durch Geschäftsaufgabe oder durch Aufnahme von Nonbook-Sortimenten.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Letzte Chance Insolvenz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018