Neue Lust auf Reiseführer

Mit 59,4 Mrd Euro (+ 2,9%) haben die Deutschen nach Berechnungen der Commerzbank 2010 erneut weltweit am meisten für Auslandsreisen ausgegeben. Und 2011 soll es, erklärt Jörg Krämer, Chefvolkswirt des Bankhauses, weiter aufwärts gehen: „Die kräftig steigenden Einkommen der privaten Haushalte und die fallende Arbeitslosigkeit dürften die Reiseausgaben deutscher Verbraucher anfachen.“

Auch Geschäftsreisen werden 2011 wieder intensiviert. Bereits 2010 hatte die Business-Reiselust zugenommen: Beruflich motivierte Auslandsreisen lagen laut der von der Commerzbank vorgelegten „Reisestudie 2011“ um 13% über Vorjahresniveau. Krämer führt dies auf die verbesserte Auftragslage der Industrie zurück. Zu berücksichtigen ist dabei, dass Geschäftsreisen 2008/09 um ein Viertel eingebrochen waren und immer noch unter dem Niveau von 2001 liegen.

Die Welttourismusorganisation UNWTO kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Reisebranche „unerwartet schnell“ von der Wirtschaftskrise erholen konnte: Die Zahl der Urlauber in aller Welt stieg demnach trotz Naturkatastrophen und unsicherer Finanzmärkte 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 6,7% auf 935 Mio. Damit sei nicht nur der Rückgang im Jahr 2009 (–4%) wettgemacht, sondern auch die bisherige Höchstmarke aus dem Jahr 2008 übertroffen worden. Für 2011 erwartet die Organisation weltweit 4 bis 5% mehr Touristen als 2010.

Reiseveranstalter melden Zuwächse

Von dieser Entwicklung haben auch die deutschen Reiseveranstalter profitiert. Für das im Oktober endende Tourismusjahr verzeichneten sie bei Reisen im In- und Ausland einen Umsatzzuwachs von knapp 3% auf 21,3 Mrd Euro. Da die Kosten pro Reise gesunken sind, hat die reale Reisetätigkeit sogar noch stärker zugelegt: Nach Angaben der Reiseunternehmen ist die Zahl derjenigen, die 2009/10 ihre Koffer gepackt haben, um 5% gestiegen.

Wieder mehr neue Reiseführerreihen

Die Reiseverlage haben sich die positive Entwicklung zunutze gemacht und diverse neue Reihen gestartet.

  • Der Kunth Verlag steigt mit der „InGuide-Reihe“ in das Geschäft mit klassischen Reiseführern ein. Die ersten sechs Titel sind bereits erschienen, zwölf weitere folgen im Lauf des Jahres. Der Verlag hofft, die „InGuides“, die inklusive beiliegender Reisekarte für 12,95 Euro angeboten werden, als „Geschenkidee für Globetrotter“ positionieren zu können. Befördert werden soll dies durch eine wertige Ausstattung: Mit ihrem Lederimitat-Einband in Trendfarben, einem elastischen Gummiband, Lesebändchen, abgerundeten Buchecken und einer Falttasche im Umschlag erinnern die 256-seitigen Bücher an „Moleskine“-Notizbücher.
  • Der Wiener Folio Verlag startet Ende Februar mit zwei Titeln (Istrien und Salzkammergut) die neue Reihe „Auf nach… 55 Reiseverführungen“. Der Editionsplan sieht sechs Bände vor, die in den nächsten zwölf Monaten erscheinen sollen. Zum Auftakt gibt es ein Startpaket, das 15 gemischte Titel enthält und mit 45% Rabatt sowie sechsmonatigem Remissionsrecht angeboten wird.
  • Bei Gmeiner kommen in Kürze die ersten sechs Titel der Reihe „Lieblingsplätze“ heraus.
  • Polyglott hat aus der 2007 lancierten Serie „Polyglott city box“, die auf jeweils 30 Touren durch sechs verschiedene Städte führt, spiralgebundene 9,99-Euro-Bücher gemacht.
  • Die Reihe „Polyglott on tour“ wird im Februar durch die Subreihe „Polyglott on tour Audio“ (12,95 Euro) ergänzt, die zum Mehrpreis von maximal 4 Euro per Download ein 60-Minuten-Hörbuch bietet.
  • Im DuMont Reiseverlag wurde die Reihe „DuMont Reise-Handbücher“ weiterentwickelt: Neben Routen gibt es Aktivtipps, die je nach Reiseziel von Wander- und Fahrradtouren über Bootsfahrten bis zu Ausflügen mit dem Jeep variieren und eine herausnehmbare Karte enthalten.
  • Travel House Media (THM) hat sich die Reiseanalyse des WWF aus dem Jahr 2009 zu Herzen genommen, in der 25% der Befragten angegeben hatten, bei einer Urlaubsbuchung stärker auf Umweltstandards achten zu wollen: Der in die Jahre gekommenen Reihe „Merian live!“ wurde ein moderneres Layout spendiert und in jedem Band findet sich neuerdings ein vierseitiges Spezialkapitel „grüner reisen“. Außerdem werden die Bücher jetzt auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt.
  • Bei der wachsenden Gruppe „Bewusst  Reisender“ sind auch die Länderporträts des Ch. Links Verlags beliebt: Von den 22 lieferbaren Titeln wurden bisher 170000 Bücher verkauft. Im Frühjahr wird die Serie um zwei Bände (Spanien und Griechenland) erweitert.

Foto: Reiseabteilung von Hugendubel im KaDeWe, ©Uwe Steinert

Mehr zum Thema Reisen & Touristik lesen Sie im aktuellen buchreport.magazin 2/2011.

Text: Maria Ebert

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Lust auf Reiseführer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.