Keine Trendwende im Finale

Die starke Weihnachtswoche hat keine grundlegende Trendwende gebracht: Die Branche ist damit im vergangenen Jahr trotz eines allgemein freundlichen Konsumklimas im Kerngeschäft geschrumpft.
Die Befunde des buchreport-Umsatztrends zum Weihnachtsgeschäft und Jahresultimo:

  • Die vorangegangenen Adventswochen hatten allerdings mit zweistelligen Einbußen für einen Rückstand gesorgt, der nicht mehr einzuholen war.
  • Der komplette Dezember blieb so um  6% unter dem Vorjahr – ein deutlicher Einbruch im umsatzstärksten Monat des Jahres.
  • Im Gesamtjahr 2010, das bereits schwach gestartet war und mit deutlichen Umsatzeinbußen in die zweite Halbzeit startete, blieben die Buchverkäufe im stationären Sortiment alles in allem um 3,3% unter den Werten des Vorjahres.

2009 hatte es noch eine „schwarze Null“ gegeben, vor allem dank Preissteigerungen. Bei der Ursachenforschung für den aktuellen Umsatzrückgang in den Läden stehen Marktanteilsverschiebungen zugunsten des Online-Handels an erster Stelle. 

Die ausführliche Analyse steht im buchreport.express 1/2011

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Keine Trendwende im Finale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften