Langenscheidt schlanker

Wenn 2010 irgendwo in einem großen Verlag massiv umgebaut wird, dann bei Langenscheidt: Nachdem der Verkauf von Brockhaus an Bertelsmann und des Bibliographischen Instituts an Cornelsen 2009 abgewickelt worden ist, steht 2010 die Neuausrichtung des Sprachen- und Reiseverlags an.

Verschärft wird der Veränderungsdruck durch die schwache Branchenkonjunktur und das chronisch unter der kostenlosen Online-Nachschlagerei leidende Wörterbuchgeschäft. Wird zunächst im Mai noch ein bisschen Aufbruchstimmung mit dem Ausbau der Sprach-Lern-Belletristik für Kinder und Jugendliche verbreitet, geht es im 2. Halbjahr ans Eingemachte:

  • Das in den 1980ern mit vier Verlagen aufgebaute US-Straßenkartengeschäft wird verkauft und damit die stark rückläufige Reisesparte weiter geschrumpft.
  • Langenscheidt trennt sich von der Thüringer Verlagsauslieferung TVA.
  • Im Verlag selbst werden 71 Stellen, rund ein Viertel der Münchner Belegschaft, bis Ende 2011 abgebaut.
  • Der Verlag wird neu organisiert mit einer dezentralen Struktur, nicht mehr „redaktionsgetrieben“, sondern nach Zielgruppen und Vertrieb.
  • Der Vertrieb wird neu aufgestellt, der langjährige Vertriebs- und Marketingdirektor Matti Schüsseler scheidet aus.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Langenscheidt schlanker"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.