Schnellschuss in den Feiertagen

Mehr noch als die Buchbranche sind die Spielzeughersteller und -händler auf das Weihnachtsgeschäft angewiesen. Wie in Deutschland machen sie auch in den USA den Großteil des Jahresumsatzes in den Monaten November und Dezember.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft hat der US-Spielwarenriese Toys’r’us auf seinem Heimatmarkt die Anzahl seiner Filialen verdoppelt. 600 „Toys’r’us Express“-Läden wurden für die Adventszeit eingerichtet und werden anschließend wieder geschlossen. Die Kette macht sich dabei zunutze, dass aufgrund der Rezession in den USA viele Ladenlokale leer stehen.

„Dank des Abschwungs könnten sich derartige Pop-up-Läden dauerhaft am Mietmarkt etablieren“, wird Faith Hope Consolo, Immobilienmaklerin bei Prudential Douglas Elliman Real Estate, in der FTD zitiert. Bisher haben sich Nischenanbieter und Verkäufer von Saisonartikeln wie Spirit Halloween im Oktober sowie Bekleidungsketten und Designerläden, die ihre neuesten Kollektionen präsentieren wollen, für die Kurzzeitgeschäfte interessiert. In den zeitlich begrenzten Lokalitäten können die Unternehmen außerdem neue Produkte und Konzepte auf Markttauglichkeit testen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schnellschuss in den Feiertagen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Leon, Donna
    Diogenes
    3
    Tolkien, J.R.R.
    Klett-Cotta
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    19.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten