Entdeckungsreise mit dem Lesestift

Die „FAZ“ stellt Ravensburgers neues digitales Spiel „Tiptoi“ vor. Der Verlag zeige, wohin sich Spiele entwickeln könnten und hat wohl einen Volltreffer gelandet – im Internet werden dreifach überhöhte Schwarzmarktpreise aufgerufen, das Spiel ist überall ausverkauft. Der Lesestift des Spiels erkennt die in einer unsichtbaren Druckfarbe gespeicherten Informationen und macht so aus dem Betrachten eines Bilderbuchs wahlweise eine vergnügliche oder informative Lesereise. Kinder könnten so auf Entdeckungsreise gehen, so Ravensburger-Chef Karsten Schmidt. Für den Einstieg in die Elektronik habe Ravensburger schon viel Lehrgeld bezahlt, so die Zeitung. Auch der Ausgang des neuen Experiments sei ungewiss.
„FAZ“ (S. 20)

BÜCHER & AUTOREN

Jonathan Littell: Die „FAZ“ beschreibt, wie der französische Prix-Goncourt-Preisträger, der den Medien und dem Literaturbetrieb bisher aus dem Weg ging, zunehmend und mit unverbrauchter Glaubwürdigkeit in die Rolle des politischen Intellektuellen schlüpft.
„FAZ“ (S. 32)

Håkan Nesser: Der schwedische Schriftsteller hat den mit 11.111 Euro dotierten Europäischen Preis für Kriminalliteratur, den Ripper Award, gewonnen.
„FAZ“ (S. 34)

MEDIEN & MÄRKTE

Einzelhandel I: A&P, die amerikanische Tochtergesellschaft des Mülheimer Einzelhändlers Tengelmann, ist insolvent und hat einen Antrag auf Gläubigerschutz nach dem US-Konkursrecht eingereicht.
„FAZ“ (S. 17), „SZ“ (S. 21), „Handelsblatt“ (S. 1/6–7), „FTD“ (S. 3)

Einzelhandel II: Mitten im wichtigen Weihnachtsgeschäft löst die Media-Saturn-Holding Roland Weise als Vorsitzenden der Geschäftsführung ab. Neuer CEO wird Horst Norberg. Grund soll die Unzufriedenheit der Metro-Spitze mit der Internetaufstellung der Fachmarktgruppe gewesen sein.„FAZ“ (S. 18), „SZ“ (S. 18), „Handelsblatt“ (S. 2/54), „FTD“ (S. 1/5), welt.de

Einzelhandel III: Metros Kaufhaustochter Kaufhof bereitet als einer der ersten großen Händler in Deutschland eine weitgehende Zusammenführung von Online- und Kaufhausgeschäft vor.
„FTD“ (S. 5)

Zeitungsmarkt I: Laut einer US-Studie können Apps für Tablet-Computer wie das iPad anders als klassische Internetseiten die Print-Auflagen der Zeitungen und Zeitschriften kannibalisieren.
„FAZ“ (S. 19)

Zeitungsmarkt II: Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck zieht sich immer weiter aus dem Printgeschäft zurück und setzt auf Onlinenetzwerke.
„FTD“ (S. 8), tagesspiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Entdeckungsreise mit dem Lesestift"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten