Kölsche Kontinuität

Der kontinuierliche Erfolg des Kölner Literaturfests Litcologne bei den Besuchern (2010: 80.000) schlägt sich auch auf der Sponsorenseite nieder: Der Filialist Thalia, der die Mayersche 2009 als einer der Hauptsponsoren ablöste, hat die finanzielle Unterstützung unbefristet verlängert –was den Kölner Festivalmachern (Foto, von links: die Geschäftsführer Edmund Labonté, Werner Köhler und Rainer Osnowski) Planungsicherheit verleiht.

Im nächsten Jahr findet die Litcologne vom 16. bis 26. März 2011 statt. An elf Festivaltagen bietet das nach Angaben der Veranstalter größte Literaturfestival Europas insgesamt 162 Veranstaltungen.

Einige Highlights aus dem Programm:

  • Festlicher Auftakt wird die Nacht der Hörbuchpreise. Katty Salié und Dieter Moor präsentieren die Gala zur Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises 2011.
  • Orhan Pamuk, Literatur-Nobelpreisträger 2006, stellt seinen Debütroman „Cevdet und seine Söhne“ vor.  
  • Amnesty International feiert „50 Jahre Amnesty International“ mit Götz Alsmann, Benno Fürmann und Herbert Grönemeyer, Frank Schätzing und Roger Willemsen.
  • Der preisgekrönte Romancier und Lyriker Cees Nooteboom führt seine Zuhörer mit dem Schiffstagebuch auf eine persönliche Erinnerungsfahrt.
  • Kindern und Jugendlichen bietet die Litkidcologne insgesamt 68 Veranstaltungen. Journalist und Autor Axel Brüggemann präsentiert Anekdoten aus dem Bereich der Musik. Mit dabei auch die Fantasy-Autoren Kerstin Gier („Smaragdgrün“) und Kai Meyer („Arkadien brennt“) und die Bestsellerautorin Janne Teller („Nichts. Was im Leben wichtig ist“).
  • Beim WDR 5 Literaturmarathon unter dem Motto „100 Bücher – 100 Frauen“ dreht sich alles um reale oder fiktive Frauen aus mehr als 2000 Jahren Literatur und um die Autorinnen und Autoren, die sie erschufen.
  • Und Richard David Precht geht in „Die Kunst kein Egoist zu sein“ der Frage nach, warum wir so sind, wie wir sind, und warum es uns so schwerfällt, gut zu sein.
  • Wie in jedem Jahr findet zum Abschluss des Festivals eine große Gala statt: Auf der führt Elke Heidenreich literarisch durch Island, die Türkei, Finnland, Polen, Italien und Russland, Frankreich und Deutschland. Ihre deutschen Lieblingsbücher verraten Feridun Zaimoglu, Alin Bronsky, Radek Knapp, Kristof Magnusson und Teresa de Sio.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kölsche Kontinuität"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  3. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  4. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  5. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World