Eklat beim europäischen Literatentreffen

Die „TAZ“ und die „SZ“ berichten von fehlender Toleranz im Vorfeld des europäischen Schriftstellertreffens in Istanbul. In der Europäischen Kulturhauptstadt 2010 sollte das „Europäische Schriftsteller Parlament“ für drei Tage die wichtigsten Autoren, Verleger und Kritiker des Kontinents versammeln. An der Schnittstelle zwischen abendländischer und orientalischer Kultur, sollte über die Zukunft der Literatur diskutiert werden.
Literaturnobelpreisträger V.S. Naipaul, der die Eröffnungsrede halten sollte, hätte seine Teilnahme wegen einer Kampagne türkischer Dichter und islamistischer Zeitungen jedoch in letzter Minute abgesagt – „im gegenseitigen Einvernehmen“, wie die „Die Presse“ meldet.

Begonnen hätte der Ärger bereits vor einer Woche, als der islamische Dichter und Schriftsteller Hilmi Yavuz in der regierungsnahen Tageszeitung Zaman einen Schmähartikel gegen Naipaul veröffentlichte.

„SZ“ (S. 17), taz.de, diepresse.com

BÜCHER & AUTOREN

Dogan Akhanli: Die Berliner Akademie der Künste protestiert gegen die Inhaftierung des Schriftstellers und Menschenrechtlers, der ab dem 8. Dezember in Istanbul vor Gericht stehen soll.
tagesspiegel.de

Papst Benedikt XVI./Peter Seewald: Über den Interviewband mit dem Papst.
spiegel.de

Roberto Bolaño: Aus dem Nachlass des chilenischen Schriftstellers (1953 – 2003) ist ein neues Manuskript aufgetaucht – weitere könnten folgen.
„FAZ“ (S. 34)

John S. Cooper: Der SPIEGEL meint zu wissen, wer sich hinter dem Namen des erfolgreichen Thriller-Autors verbirgt.
spiegel.de

Felicitas Hoppe: Die Berliner Schriftstellerin erhält heute Freitag den mit 5000 Euro dotierten Rattenfänger-Literaturpreis 2010 der Stadt Hameln für ihr Buch „Iwein Löwenritter“ (Fischer).
nzz.ch

Ana Maria Matute: Die Autorin erhält den Cervantes-Preis, die höchste Auszeichnung der spanischsprachigen Literaturwelt.
„SZ“ (S. 14), welt.de

Oskar Pastior: Der Debatte um den Schriftsteller fehlten unabhängige Historiker, meint „SZ“-Autor Lothar Müller.
„SZ“ (S. 13)
Erinnerungen an Begegnungen mit dem Autor: nzz.ch

Martin Pollack: Der österreichische Schriftsteller wird mit dem mit 15.000 Euro dotierten Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2011 geehrt.
diepresse.com, „SZ“ (S. 16), tagesspiegel.de

MEDIEN & MÄRKTE

Einzelhandel: Die Konsumstimmung hat sich gebessert, der Verkauf über das Internet gewinnt auch in Deutschland immer mehr neue Kunden und größere Marktanteile.
„FAZ“ (S. 21)

SZENE

Empfehlung: Eine Jury renommierter Rechtswissenschaftler hat die „juristischen Bücher des Jahres“ vorgestellt, zu den Autoren gehören u. a. Beatrice Brunhöber und Christoph Strohm.
„SZ“ (S. 16)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eklat beim europäischen Literatentreffen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften