Reibungspunkte zum Fest

Stakkatoartig wurden in der letzten Woche die vorweihnachtlichen Buchwochen eröffnet: Den Anfang gemacht hat die 28. Karlsruher Bücherschau, am vergangenen Mittwoch folgten die 60. Stuttgarter Buchwochen sowie die 51. Münchner Bücherschau. In Baden-Württemberg herrscht bei den Marketingveranstaltungen für das Buch und das Lesen Business as usual. In München hingegen findet die Bücherschau dieses Jahr erstmals in Kombination mit dem Literaturfest München statt, was an der Isar nicht nur Freude bereitet, sondern auch Sprengstoff enthält.

Zum von dem Schriftsteller Ilija Trojanow kuratierten Literaturfest gehört das „Forum Autoren“, bei dem sich zwischen dem 17. und 25. November ca. 60 Vertreter der, so Trojanow, „zeitgenössischen Weltliteratur“ begegnen sollen. Das Literaturfest gibt sich in München also als die gehobene, intellektuelle Veranstaltung. Wolf Dieter Eggert, Vorsitzender des Bayerischen Börsenverein-Landesverbands untermauert dies durch sein Grusswort im 128-seitigen Programmheft mit dem Satz „Das Literaturfest München ist eine willkommene Initiative, um Europas größte Verlagsstadt lebendiger und die Welt der Bücher erlebbar zu machen.“

In München zog manch einer bei der Lektüre die Augenbrauen hoch. Den etablierten Bücherschau-Machern stößt der Satz und so manch Zwischenmenschliches im Zusammenhang mit dem Literaturfest bitter auf. Schließlich bieten sie am bewährten Veranstaltungsort Gasteig seit Jahrzehnten ein anspruchsvolles Rahmenprogramm für die Bücherschau und wollen dies auch künftig nicht als ein Programm zweiter Klasse missverstanden wissen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Reibungspunkte zum Fest"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover