Strategiewende oder Kuschelkurs?

Der Schulterschluss von Google mit Hachette Livre (hier mehr) ist das zentrale Gesprächsthema der französischen Buchbranche. Während sich der Autorenverband optimistisch zeigt, geben sich die vereinigten Verleger reserviert – und bleiben auf juristischem Konfrontationskurs.

Laut Livres Hebdo hat der Autorenverband La Société des gens de lettres die Absichtserklärung des Großverlags mit der US-Suchmaschine zur digitalen Verwertung tausender urheberrechtlich geschützter, aber vergriffener Bücher begrüßt. Die Schriftsteller könnten mit Hilfe von Google eine breitere Leserschaft erreichen. Viele ihrer Werke erhielten so eine „zweite Chance“. Bei allen positiven Aspekten fürchten die Autoren durch die Allianz „Interferenzen“ bei dem vom Kultusministerium angeschobene Projekt zur Digitalisierung vergriffener Werke aus dem 20. Jahrhundert.

Reserviert hat sich der Verlegerverband Syndicat national de l’édition mit Blick auf Google/Hachette gezeigt. Zwar könnte dies der Beginn einer Strategiewende von Google sein. Doch gleichwohl werde man den juristischen Kampf fortsetzen. Hintergrund: Die französische Verlagsgruppe La Martinière hatte Google und Google France 2006 wegen Verletzung des Urheberrechts  vor dem Tribunal de Grande Instance (TGI) von Paris verklagt, mit Unterstützung des SNE. La Martinière warf Google vor, die Digitalisierung der Bücher ohne entsprechende Genehmigung vorzunehmen. Vor einem Jahr sprach das Gericht dem Verlag 300.000 Euro Entschädigung zu und verbot Google das ungefragte Digitalisieren. Das US-Unternehmen legte Berufung ein.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Strategiewende oder Kuschelkurs?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Donna Leon
    Diogenes
    02.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking