Nick Flynns biographisches Potpourri

Für die „FAZ“ hat Fridtjof KüchemannDas Ticken ist die Bombe“, das neue Prosawerk von dem amerikanischen Schriftsteller Nick Flynn gelesen. Es sei „wieder ein Selbstvergewisserungsbuch“ geworden, „eine umfassende Sammlung von Wahrnehmungsnotaten, Erinnerungen, Lektüreassoziationen, essayistischen Kleinigkeiten, Reportagepassagen und Gedichten“. Dieses „Textsortenensemble“ sei beeindruckend in seiner Radikalität, seiner Subjektivität, der Kühnheit, mit der die einzelnen Motive aufeinander bezogen werden, einander erhellen oder auch nur nebeneinander stehen. Doch wo dem Vorgänger „Bullshit Nights“ eine große Klammer dramaturgische Dringlichkeit gegeben hat, stehe in „Das Ticken ist die Bombe“, dem eintönigeren Werk, lediglich ein biographisches Potpourri.

Natürlich sei es ein Buch über Folter, wie Nick Flynn selbst lakonisch resümiert habe. Aber es sei eben auch ein Buch über das Vaterwerden und das Sohnsein, über die Lebensangst und die Liebe, über die Beschämung und das Schreiben, dem, im Fall des vorliegenden Textes, Struktur und Stringenz fehlten.

Nick Flynn: Das Ticken ist die Bombe. Arche Literatur Verlag 2009, 22 Euro
„FAZ“ (S. 34)

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Pierre Bourdieu: Algerische Skizzen. Suhrkamp 2010, 32,90 Euro
„Die Zeit“ (S. 69)

Arno Camenisch: Hinter dem Bahnhof. Engeler 2010, 17 Euro
nzz.ch

Frederick Forsyth: Cobra. C. Bertelsmann 2010, 22,99 Euro
tagesspiegel.de

Peter Handke: Immer noch Sturm. Suhrkamp Verlag, Berlin 2010. 166 Seiten, 15,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

Hiromi Kawakami: Am Meer ist es wärmer. Hanser 2010, 17,90 Euro
„FAZ“ (S. 34)

Uwe Tellkamp: Die Schwebebahn. Dresdner Erkundungen. Insel 2010, 19,90 Euro
„Die Zeit“ (S. 67)

Michal Zamir: Die Siedlung. Atrium 2009, 19,90 Euro
„FAZ“ (S. 34)

Sachbuch

Patricia Clough: Emin Pascha, Herr von Äquatoria. Ein exzentrischer deutscher Arzt und der Wettlauf um Afrika. Dt. Verlagsanstalt 2010, 22,99 Euro
„FAZ“ (S. 40)

Juli Gudehus: Das Lesikon der visuellen Kommunikation. Eine Collage. Hermann Schmidt 2010, bis 31.12. 80 Euro, danach 100 Euro
„Die Zeit“ (S. 68)

Malte Herwig: Meister der Dämmerung. Peter Handke. Eine Biographie. Deutsche Verlags-Anstalt 2010, 22,99 Euro
„SZ“ (S. 14)

Klaus Michael Meyer-Abich: Was es bedeutet, gesund zu sein. Philosophie der Medizin. Carl Hanser 2010, 29,90 Euro
„FAZ“ (S. 40)

Heinrich Zankl: Kampfhähne der Wissenschaft. Kontroversen und Feindschaften. Wiley-VCH 2010, 24,90 Euro
nzz.ch

Uwe Wesel: Geschichte des Rechts in Europa. C. H. Beck 2010, 38 Euro
„Die Zeit“ (S. 69)

Hörbuch

Leo Tolstoi: Krieg und Frieden, gelesen v. Ulrich Noethen. DAV 2009, 54 CDs, ca. 67 Std., 199 Euro
„Die Zeit“ (S. 68)

VORAUSGESEHEN – Bücher in Kino und Fernsehen

Kino

Rula Jebreal: Regisseur Julien Schnabel bringt den Film „Miral“ nach dem Roman „La strada dei fiori di Miral“ der palästinensisch-italienischen Journalistin in die Kinos.
„FAZ“ (S. 36), „SZ“ (S. 12), tagesspiegel.de, welt.de

J. K. Rowling: Mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ Teil 1 startet der Countdown zum finalen Kampf zwischen Gut und Böse.
„SZ“ (S. 12), tagesspiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nick Flynns biographisches Potpourri"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften