Aufwind an den Alpen

Während die deutschen Buchhändler weiterhin hinter den Vorjahresumsätzen herlaufen (–2,8 Prozent für Januar bis Oktober 2010, hier mehr), feiern die österreichischen Kollegen ein deutliches Erlös-Plus.  Von Januar bis Oktober stiegen die Umsätze laut GfK um 3,4 Prozent.

Der stärkste Zuwachs sei beim Sachbuch mit einem Umsatzgewinn von 10,2 Prozent zu verbuchen, meldet die Buch Wien (18. bis 21. November) in einer Pressemitteilung; Spitzenreiter sei in dieser Warengruppe das Buch „3096 Tage“ (List) von Natascha Kampusch.

Weitere Kennzahlen und Trends des österreichischen Buchhandels:

  • Die Belletristik legte in den ersten zehn Monaten des Jahres um 4,6 Prozent zu; die Top-Drei-HC-Bestseller stammen von Tommy Jaud, Stephenie Meyer und Martin Suter, im Taschenbuch führen David Safier mit „Mieses Karma“ und „Jesus liebt mich“ (Rowohlt Taschenbuch) sowie Stieg Larsson mit „Verblendung“, „Vergebung“ und „Verdammnis“ (Heyne).
  • 2009 hätten die Österreicher 466,2 Mio. Euro für Bücher ausgegeben. 2010 werde die Summe auf 476,6 Mio. Euro steigen, so die Prognose des Marktforschungsinstituts RegioPlan Consulting im Auftrag des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels (HVB).
  • Auch der gesamte Bucheinzelhandel (ohne Internet-Umsätze und Umsätze aus dem Nicht-Buch-Sortiment) werde das Volumen aus 2009 (783 Mio. Euro) in diesem Jahr übertreffen.
  • Inklusive Onliner lag der Umsatz laut HVB im vergangenen Jahr bei 922 Mio. Euro. Tendenz für 2010 steigend.

Mehr Zahlen zum österreichischen Buchmarkt hier zum Download

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aufwind an den Alpen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018