Sieg auf Ansage

Jubel beim französischen Verlag Flammarion: Der französische Goncourt-Literaturpreis wird in diesem Jahr an Michel Houellebecq für seinen Roman „La carte et le territoire“ verliehen. Der Autor war der große Favorit im Rennen um den mit symbolischen zehn Euro dotierten Preis. . Die deutsche Übersetzung erscheint im März 2011 im Dumont Buchverlag unter dem Titel „Karte und Gebiet“.

Laut „Livres Hebdo“ konnte sich der Autor bereits im ersten Wahlgang mit sieben zu zwei Stimmen gegen Virginie Despentes („Apocalypse bébé“, Grasset) durchsetzen, die in diesem Jahr den Prix Renaudot erhält. Vor fünf Jahren kassierte der Schriftsteller noch auf der Zielgeraden im Wettbewerb mit François Weyergans eine Niederlage im Goncourt-Rennen.

Für den Verlag Flammarion, der bis dato über 100.000 Stück des Houellebecq-Romans gedruckt hat, ist dies der erste Gewinn des Preises nach dem Sieg durch „Le jardin d’acclimatation“ von Yves Navarre vor 30 Jahren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sieg auf Ansage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.