Bühnen für das Buch

Während in den Buchläden die wichtigste Phase des Geschäftsjahrs 2010 eingeläutet wird, laden in den Vorweihnachtswochen zahlreiche Buchmessen und -festivals zum Stöbern, Lesen und Zuhören ein. buchreport gibt einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen:

  • Den Auftakt machen die 21. Berliner Märchentage, die vom 4. bis 21. November an über 300 verschiedenen Orten Märchen, Mythen und Geschichten eines Kultur- und Märchenkreises der Erde präsentieren. Wegen der 200-jährigen Unabhängigkeit vieler lateinamerikanischer Staaten liegt der thematische Schwerpunkt in diesem Jahr auf Mittel- und Südamerika. 
  • Ins Reich der Mitte geht es vom 6. bis 16. November auf der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse Kibum („Ni Hao! Kibum trifft China“), auf der rund 3000 Novitäten vorgestellt werden. Die Ausstellung wandert weiter nach Ulm, wo sie vom 28. November bis 5. Dezember – wie in Oldenburg verbunden mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm –, zu besichtigen ist. 
  • Die 60. Stuttgarter Buchwochen (18.11.–12.12.) erwarten mehr als 110000 Besucher, die rund 25000 Bücher aus etwa 350 Verlagen in Augenschein nehmen können. Die entsprechende Leistungsschau im Badener Raum, die Karlsruher Bücherschau (11.11.–5.12.), wirbt mit rund 22000 Büchern aus 300 Verlagen.

Zusammenlegung und Neukonzeptionierung

  • Die Münchner Bücherschau (Foto) ist 2010 Bestandteil und eine tragende Säule des ersten Literaturfests München (17.11.– 5.12.), das bestehende literarische Ereignisse in München vereinen und mit einem neuen Programmpunkt, der von Ilija Trojanow („Der Weltensammler“, 2006) kuratierten Veranstaltungsreihe forum:autoren, verschmelzen will. 
  • Die Berlin-Brandenburgischen Buchwochen und das Berliner Bücherfest werden in dem neuen Format Stadt, Land, Buch (21.–28.11.) zusammengefasst (buchreport berichtete). Auf dem Plan stehen 135 Lesungen und Buchvorstellungen in Buchhandlungen, Bibliotheken und literarischen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. 

Alpenländer setzen auf den November

  • Auch in der Schweiz sortiert man sich neu: In den letzten beiden Jahren als Buch.08 und Buch.09 firmierend, findet das Schweizer Buch- und Literaturfestival 2010 wieder unter dem 2003 eingeführten Namen Buch Basel (12.–14.11.) statt. Auf dem Messegelände präsentieren sich rund 200 Verlage, aus Deutschland reisen u.a. Kiepenheuer & Witsch, S. Fischer und Suhrkamp an. Ein Höhepunkt ist die Verleihung des Schweizer Buchpreises am 14. November, für den auch der Siegertitel des Deutschen Buchpreises nominiert ist 
  • Zur dritten Auflage der österreichischen Buchmesse Buch Wien (18.–21.11.) haben sich bislang 250 Unternehmen angemeldet, darunter aus Deutschland Suhrkamp, S. Fischer, Hanser und Rowohlt sowie die Kinder- und Jugendbuchverlage Ravensburger, Arena und Loewe. Die angegliederte Lesefestwoche startet bereits am 15. November; deren Auftakt bildet die Verleihung des Österreichischen Staatspreises für Europäische Literatur (25000 Euro) an den Schweizer Schriftsteller Paul Nizon

aus buchreport.express 43/2010

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bühnen für das Buch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.