Roadtrip ins Unbekannte


Die „taz“ hat Wolfgang HerrndorfsTschick“ gelesen und empfiehlt ein schönes Roadmovie in Romanform über die Reise zweier junger Männer ins Ungewisse. Es sei ein Abenteuerroman, ein Jugendroman, bei dem auch Erwachsene Spaß haben könnten. Die Jugendsprache sei zwar genau getroffen, aber nie anbiedernd und nie mit Ausdrücken aus dem Jugendsprachlexikon um sich werfend, wie man befürchten könnte. Man nehme dem Buch die Ich-Perspektive à la J. D. SalingersFänger im Roggen“ ab. Die Handlung sei zwar nicht vorhersehbar, aber klassisch, mit Abstand gelesen werde es selten richtig spannend. Das Buch werde überall in höchsten Tönen gelobt, obwohl es bei entscheidenden Preisumfragen leer ausging. Oder gerade weil. Die Literaturkritik scheine bisher von einem merkwürdigen schlechten Gewissen geleitet. Dem schlechten Gewissen einem Autor gegenüber, der zwar immer wohlwollend wahrgenommen worden sei, aber doch an den Randbezirken des großen Systems Literaturbetrieb angesiedelt blieb. „Tschick“ sei ein Buch jenseits des Legalen und insofern sei es doch rundum gut. Denn wer traue sich sonst schon so was.
Wolfgang Herrndorf: Tschick. Roman. Rowohlt Berlin, 16,95 Euro
taz.de

NACHGELESEN – Bücher in der Presse



Belletristik


Serge Gainsbourg: Das heroische Leben des Evgenij Sokolov. Roman. Blumenbar Verlag, 12,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

Haruki Murakami: 1Q84. Roman. DuMont Verlag, 32 Euro
focus.de

Horacio Quiroga: Die Wildnis des Lebens. Gesammelte Erzählungen. Verlag S. Fischer, 24,95 Euro
nzz.ch

Horacio Quiroga: Die Verbannten und andere Erzählungen. Aisthesis-Verlag, 16,80 Euro
nzz.ch

Jean Rolin: Boulevard Ney. Roman. Berlin Verlag, 24,70 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Oksana Sabuschko: Museum der vergessenen Geheimnisse. Literaturverlag Droschl, 29 Euro
fr-online.de

Nava Semel: Liebe für Anfänger. Jacoby & Stuart, 14,95 Euro
nzz.ch

Klaus Stickelbroeck: Fischfutter. Kriminalroman. KBV-Verlag, 9,50 Euro
focus.de

Sachbuch


Jennifer Ackerman: Ah-choo! Twelve, 18,99 Euro
spiegel.de

Thomas Asbridge: Die Kreuzzüge. Klett-Cotta Verlag, 39,95 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Zygmunt Bauman: Leben als Konsum. Hamburger Edition, 15 Euro
nzz.ch

Roland Berens: Narrative Ästhetik bei Horacio Quiroga. Aisthesis-Verlag, 45 Euro
nzz.ch

Nicholas Carr: Wer bin ich, wenn ich online bin, und was macht mein Gehirn solange? Karl Blessing Verlag, 19,95 Euro
welt.de

Barbara Goldsmith: Marie Curie. Die erste Frau der Wissenschaft. Piper, 19,95 Euro
nzz.ch

Eric T. Hansen: Nörgeln! Des Deutschen größte Lust. Fischer, 8,95 Euro
taz.de

Mischa Meier: Anastasios I. Die Entstehung des Byzantinischen Reiches. Klett-Cotta, 27,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

Naomi Oreskes/Erik M. Conway: Merchants of Doubt. How a Handful of Scientists Obscured the Truth on Issues from Tobacco Smoke to Global Warming. Bloomsbury Press, 20 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Louise F. Pusch/Joey Horsley: Frauengeschichten. Berühmte Frauen und ihre Freundinnen. Wallstein Verlag, 24,90 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Keith Richards: Life. Heyne, 26,99 Euro
„SZ“ (S. 14), tagesspiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Roadtrip ins Unbekannte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften