Ran an die Zielgruppe

Das vertriebsgetriebene Säulenmodell findet immer mehr Anhänger in der Verlagsbranche. Ähnlich wie sich zuletzt die Bildungsverlage (BI, Langenscheidt) neu aufgestellt haben, verlagert auch der Informationsdienstleister Wolters Kluwer den Fokus stärker von den Produkten zu den Zielgruppen.

Die neue internationale Struktur der Niederländer sieht vier operative Unternehmensbereiche vor: „Legal & Regulatory“, „Tax & Accounting“, „Health & Pharma Solutions“ sowie „Financial & Compliance Services“. In Deutschland sollen in erster Linie die Bereiche „Legal & Regulatory“ sowie „Tax & Accounting“ eine Rolle spielen; in beiden Bereichen soll die Führungsstrukturen neu gefasst werden.

Zur Struktur: Jedes Segment soll künftig von einem eigenen Management geleitet werden, das für die Produkte und ihre Vermarktung sowie den Vertrieb verantwortlich ist.

Hoffnungen der Kölner:

  • Die Produkte sollen stärker auf die Zielgruppen hin konzipiert und über alle Medienkanäle hinweg vernetzt angeboten werden.
  • Dabei soll besonders das Onlinegeschäft ausgebaut werden.

Zuletzt hat der Unternehmensberater (und buchreport-Blogger) Ehrhardt F. Heinold die Motive der sich umstrukturierenden Verlage wiefolgt beschrieben:

„Die “Fach”verlage haben wohl als erste erkannt, dass eine monomediale Ausrichtung eine Beschränkung darstellt – und als erste begonnen, nicht mehr in Produkten zu denken, sondern in Kunden (wobei auch hier viele noch lange nicht bei einer integrierten Kundensicht angekommen, sondern beim “Abonnenten”, “Versandbuchkunden” oder “Seminarteilnehmer” steckengeblieben sind). Aber die Marschrichtung ist klar: “Kunde – Bedürfnisse – Medienprodukte und Services” lautet die Entwicklungsleitlinie. Was auch immer der Kunde wünscht – er bekommt es.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ran an die Zielgruppe"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten