Eigene Erwartungen übertroffen

Die Thalia-Tochter buch.de hat überraschend gute Zahlen vorgelegt. Mit einem Umsatzplus von 36 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres liegen die Münsteraner am oberen Ende ihres eigenen Erwartungskorridors (15 bis 30 Prozent). Dass unter dem Strich nicht viel hängen bleibt, ist durch verstärkte Investitionen bedingt.

Die wesentlichen Zahlen im Überblick:

  • Der Umsatz stieg von Januar bis September um 36 Prozent auf 73,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 54,0 Mio. Euro).
  • Erwartungsgemäß liegt das Ergebnis vor Steuern in den neun Monaten unterhalb von 0,3 Mio. Euro (wird noch nicht näher spezifiziert). Im Vorjahreszeitraum lag das Ergebnis bei 674.000 Euro.
  • Hintergrund sind Investitionen in die Modernisierung des Shops sowie ein erhöhter Personalaufwand.
  • Die Kennzahlen zum endgültigen Abschluss des Rumpfgeschäftsjahres werden erst am 12. Januar 2011 veröffentlicht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eigene Erwartungen übertroffen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten