Einmal Neumarkter Straße, bitte?

Auf dem deutschen Buchmarkt bahnt sich Rochade mit weitreichenden Folgen an. Random House plant die Übernahme des Hörverlags (München). Damit wäre die Bertelsmann-Buchtochter mit Abstand die Nr. 1 im deutschen Hörbuchmarkt, denn Der Hörverlag und der bereits zur Gruppe gehörende Kölner Verlag Random House Audio liefern sich seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Marktführerschaft. 
 
Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, prüft Random House aktuell die Bücher des Hörverlags. Noch steht die Zustimmung zumindest eines der sechs Gesellschafter aus (Suhrkamp, Klett-Cotta, Kiepenheuer & Witsch, Hanser, Schott Music International, Verlag der Autoren).

Nach buchreport-Informationen fehlt das grüne Licht von Suhrkamp-Minderheitsgesellschafter Hans Barlach; für den heutigen Dienstag sind jedoch weitere Gespräche angesetzt.

Mögliche Hintergründe des Verkaufs:

  • Der Hörbuchmarkt steckt spätestens seit dem vergangenen Jahr, als der Umsatz in der Nische um 7,9% sank, in der Krise – statt gemeinsam weiter wachsen zu können, könnte die neue Devise lauten: So schnell wie möglich die Kontrolle über den Markt gewinnen.
  • Besonders bei der Jagd auf die lukrativen Lizenzen könnte der Hörverlag unter dem Dach von Random House profitieren.
  • Hinzu kommt, dass die Hörverlag-Gesellschafter möglicherweise unzufrieden sind mit der jüngsten Entwicklung des Verlags, der 2009 einen deutlichen Umsatzrückgang von 26% auf 11 Mio Euro hinnehmen musste.

Sollte Random House am Ende tatsächlich das Scheckbuch zücken, hätte dies eine große Marktkonzentration zur Folge. Zusammen mit der Konzerntochter Random House Audio kämen die Münchner auf einen Marktanteil im Buchhandel von rund 27% (Zahlen von 2009) und lägen weit vor den weiteren Wettbewerbern Hörbuch Hamburg (ca. 8,6%) und Lübbe Audio (8,2%).

Foto: Reinsclassen (Werbekampagne aus dem Jahr 2006)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Einmal Neumarkter Straße, bitte?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau