Comeback an der Spree

Zweieinhalb Jahren, nachdem Stefan Lübbe den früheren HoCa-, Heyne– und Ullstein-Chef Lothar Menne als persönlichen Berater geködert hat, kristallisiert sich das erste große Projekt des Duos heraus: Der 66-Jährige soll für die Neu-Kölner ein Imprint in Berlin aufbauen.

Nach der Übernahme der Kinder- und Jugendbuchverlage Baumhaus und Boje soll sich die Neugründung „Quadriga“ politisch und gesellschaftlich relevanten Sachbuchthemen sowie ausgewählten belletristischen Titeln widmen. Programmleiter wird Moritz Kienast (zuletzt Fackelträger, vorher Rotbuch und Hoffmann und Campe). Vertrieb, Marketing und Kaufmännisches sollen von Köln aus gesteuert werden.

„Für meine Verlagsgruppe ist es eine zukunftweisende Ergänzung unserer klassischen Programmschwerpunkte, in Berlin einen Verlag mit deutlicher publizistischer Orientierung aufzubauen, der aktuelle Themen erhellen und auch selbst Themen setzen kann“, lässt sich Lübbe in einer Pressemitteilung zitieren. „Wir sind entschlossen, das große Potenzial der Hauptstadt für einen lebendigen Verlag mit ausgeprägtem Gespür für Trends und Tendenzen der Zeit zu nutzen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Comeback an der Spree"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten