Der Chef bleibt an Bord

Die Erleichterung war groß und machte sich in spontanem Beifall vieler Aktionäre Luft: Bei Barnes & Noble bleibt (vorerst) alles beim Alten. Der rebellierende Großaktionär Ron Burkle hat sich am Dienstag bei seinem Versuch, beim größten amerikanischen Buchhandelsunternehmen einen Kurswechsel durchzusetzen, eine herbe Abfuhr geholt.

Wie berichtet, hatte Multimilliardär Burkle mit zum Teil rüden Methoden über seine Investmentfirma Yucaipa versucht, bei der Wahl von drei neuen Vorstandsmitgliedern von Barnes & Noble sich selbst und zwei Vertraute als Kandidaten durchzuboxen. Burkle ist gescheitert, stattdessen wurde Chairman Len Riggio im Amt bestätigt und die offenen Vorstandsposten mit den Kandidaten seiner Wahl besetzt.

Mehr im neuen buchreport.express 39/2010, der am morgigen Donnerstag erscheint.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Chef bleibt an Bord"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften