Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Amazon-Image leicht eingetrübt

Seit einem Jahr untersucht der ECC-Shopmonitor die Einschätzung von Online-Shops mit einer monatlichen für Internetnutzer repräsentativen Online-Befragung von 1000 Teilnehmern: Stets weit vorn sind Amazon und Tchibo. Aber, so der aktuelle Befund, Branchenprimus Amazon kann zwar seinen ersten Rang ungefährdet verteidigen, muss dennoch Einbußen beim Imagewert hinnehmen.

Der beim Kölner Institut für Handelsforschung (IfH) angesiedelte ECC (für E-Commerce-Center) Handel schreibt: „Der holprige und bereits viel diskutierte Start in das Online-Lebensmittelgeschäft und die Kooperation mit dem sozialen Netzwerk Facebook, das seit jeher in scharfer Datenschutz-Kritik steht, scheinen den Gesamteindruck von Amazon getrübt zu haben. Der Imagewert verschlechtert sich von 4,51 im Vormonat auf den aktuellen September-Wert 4,44 (auf der Skala von 1=Sehr schlecht bis 5=Sehr gut). Dies ist der schlechteste Wert von Amazon seit Oktober 2009.“

Hier weitere Ergebnisse u.a. auch für Weltbild

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Amazon-Image leicht eingetrübt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften