Vertane Energie um Sarrazins Buch

Der Kampf um Inhalte und Duktus von Thilo SarrazinsDeutschland schafft sich ab“ geht erbittert weiter. Wer in Deutschland von einem Gen der Juden spreche, dem sei nicht mehr zu helfen, schreibt die „FAZ“. Da nutze es Sarrazin auch nichts, dass er – bislang nur als Bewunderer jüdischer Intelligenz bekannt und dafür nicht des Rassismus geziehen – seinen jetzt gegeißelten Satz zwei seriösen Untersuchungen zu den genetischen Wurzeln des jüdischen Volkes entnommen haben wolle. Mit seinen Ausflügen in die Genetik mache er sich angreifbar. Seinem Anliegen, die Debatte über Einwanderung und Integration voranzubringen, nutze er damit nicht. Statt mit deren Defiziten werde nun mit ihm abgerechnet. In der „Welt“ erklärt Sarrazin, wie das Buch entstanden sei.
„FAZ“ (S. 1/2/9/27), „SZ“ (S. 1/4/11), „FTD“ (S. 1/10), „Handelsblatt“ (S. 1/4–7), fr-online.de, focus.de, handelsblatt.com, tagesspiegel.de, taz.de, welt.de, sueddeutsche.de

VERLAGE


Suhrkamp: Der ehemalige Verlagssitz in der Frankfurter Lindenstraße ist an einen Immobilieninvestor verkauft worden, wird abgerissen und muss einem Wohngebäude weichen.
„FAZ“ (S. 29)

Antaios: Der kleine, politisch rechts angesiedelte Verlag in Sachsen-Anhalt profitiert vom Geschrei um Thilo Sarrazin. Eine kleine, bereits 2009 erschienene Studie wird zum Verkaufsrenner.
„SZ“ (S. 11)

Mohr-Siebeck: 2010 übergab Verleger Georg Siebeck der Staatsbibliothek in Berlin das Archiv des Verlages. Die „SZ“ erwartet nach einer ersten Sichtung eine ebenso attraktive wie anspruchsvolle Aufgabe bei der Erschließung.
„SZ“ (S. 14)

BÜCHER & AUTOREN


Nick Hornby: Der Werbespot der Ergo-Versicherung kommt als Kopie der Verfilmung von des Kultbuchs „High Fidelity“ daher und löst eine Plagiatsdiskussion aus.
„FTD“ (S. 28)

Wladimir Kaminer: Der Autor („Russendisko“) hat einen Film über seine kaukasische Heimat gedreht. Die „Welt“ stellt diesen vor.
welt.de

ONLINE


Jugendroman: Die beiden Autorinnen Laura Moser und Lauren Mechling haben auf der Webseite des Onlinemagazins „Slate“ häppchenweise den Jugendroman „My Darklyng“ veröffentlicht und dabei die Mechanismen sozialer Netzwerke ausgenutzt.
„SZ“ (S. 15)

MEDIEN & MÄRKTE


Zeitschriftenmarkt: Vor einigen Wochen überraschte Sidney Harman, Hifi-Unternehmer, mit dem Kauf von „Newsweek“. Die „SZ“ stellt den kulturbegeisterten 92-Jährigen vor.
„SZ“ (S. 15)

Einzelhandel: Kurz vor der Entscheidung des Essener Amtsgerichts über den Karstadt-Insolvenzplan am 3. September geht das Ränkespiel zwischen Bietern, Vermietern und Banken weiter. Nicholas Berggruen sieht sich als Opfer einer Verschwörung.
„Handelsblatt“ (S. 8/26)

SZENE


Poetenfest: Die „FAZ“ berichtet vom Erlanger Poetenfest, bei dem der barocke Schlossgarten im Herzen der Hugenottenstadt mit seinem alten Baumbestand zum grünen Magneten für Lesebegeisterte werde, die „SZ“ erlebt „Schlüsselprosa, Regengeist und Ernüchterung“.
„FAZ“ (S. 29), „SZ“ (S. 45)

Sommerfeste: Die „SZ“ hat die Feiern der Kurt-Wolff-Stiftung sowie des Suhrkamp Verlages – beide in Berlin – besucht und freut sich über das vielfältige literarische Leben.
„SZ“ (S. 14)

Comic-Preis: Comics sind längst im Internet angekommen, und der größte deutsche Publikumspreis trägt dem jetzt Rechnung. Der Sondermann wird auf der Frankfurter Buchmesse zum siebten Mal vergeben.
spiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vertane Energie um Sarrazins Buch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.