Grisham wühlt in alten Fällen

Der internationale Erfolg von John Grishams Büchern lege nahe, dass die amerikanische Rechtsprechung tatsächlich den (außerhalb der Vereinigten Staaten: fiktiven) symbolischen Standard der Rechtsprechung überhaupt darstellt, schreibt die „SZ“. Sein neuestes Buch „Das Gesetz“ und die Darstellung des Heyne Verlags erweckten den Anschein, es gehe um „legal fiction“. Das treffe aber nur zum Teil zu, es handele sich um die Folgen längst abgeschlossener realer Prozesse. Den Menschen mehr als den Fällen sollten die Erzählungen gewidmet sein. Unübersehbar sei, dass Grisham aus den Rechtsfällen eine Literatur gewinnen wolle, die es mit den großen Darstellungen der amerikanischen Provinz aufnehmen kann. Doch alle paar Seiten kämen Satzungetüme daher, die wie Beschreibungsunfähigkeit wirkten. Warum das niemanden störe, sei die Frage.


John Grisham: Das Gesetz. Heyne Verlag, 19,99 Euro
„SZ“ (S. 9)

NACHGELESEN – Bücher in der Presse



Belletristik


Isabel Allende: Die Insel unter dem Meer. Roman. Suhrkamp Verlag, 24,90 Euro
„FAZ“ (S. 24)

Andrea Giovene: Das Haus der Häuser. Osburg Verlag, 19,95 Euro
„SZ“ (S. 12)

Harald Martenstein: Gefühlte Nähe. Verlag C. Bertelsmann, 19,99 Euro
SPIEGEL (S. 123)

Stanley Moss: Gedichte. Hanser, 14,90 Euro
tagesspiegel.de

Ildikó von Kürthy: Endlich! Rowohlt, 17,95 Euro
welt.de

Sachbuch


Haus der Geschichte Baden-Württemberg (Hg.): Erwin Rommel. Geschichte und Mythos. G. Braun Buchverlag, 14,90 Euro
„FAZ“ (S. 6)

Stephen Hawking/Leonard Mlodinow: Der große Entwurf. Eine neue Erklärung des Universums. Rowohlt Verlag, 24,95 Euro
„FAZ“ (S. 24)

Alan S. Kahan: Mind vs. Money. Transaction Publishers, 34,99 Euro
„FAZ“ (S. 10)

Matthew Kroenig: Exporting the Bomb. Technology Transfer and the Spread of Nuclear Weapons. Cornell University Press, 66,99 Euro
„FAZ“ (S. 6)

Franz Josef Merkl: General Simon. Lebensgeschichten eines SS-Führers. Wißner-Verlag, 38 Euro
„FAZ“ (S. 6)

Manfred Rommel: 1944 – das Jahr der Entscheidung. Erwin Rommel in Frankreich. Hohenheim Verlag, 19,90 Euro
„FAZ“ (S. 6)

Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen. Deutsche Verlags-Anstalt, 22,99 Euro
„SZ“ (S. 14), „FTD“ (S. 11)

Stephan Scheiper: Innere Sicherheit. Politische Anti-Terror-Konzepte in der Bundesrepublik Deutschland während der 1970er-Jahre. Ferdinand Schöningh Verlag, 48 Euro
„SZ“ (S. 14)

Jon Smith: Das Google-Kompendium. Alles, was Sie über Google wissen müssen. Midas Computer Verlag, 19,80 Euro
„FAZ“ (S. 10)

Bildband

Mauro D’Agati: Alamar. Habana – Cuba. Steidl Verlag, 45 Euro
„SZ“ (S. 12)

Mauro D’Agati: Napule Shot. Steidl Verlag, 56 Euro
„SZ“ (S. 12)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Grisham wühlt in alten Fällen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.