Jochen Krisch: Das mobile Phantom

Jochen Krisch: Das mobile Phantom

Mobile Commerce bleibt ein reines Profilierungsthema. Mit einer Marktrelevanz für den Online-Handel ist, wenn überhaupt, nicht vor drei bis fünf Jahren zu rechnen.

Die Online-Studie von ARD/ZDF hat kürzlich spannende Zahlen zum mobilen Phantom veröffentlicht:

Zwischen 13% und 21% der deutschsprachigen Online-Nutzer (ab 14 Jahre), d.h. je nach Alter etwa 9% bis 14% der deutschen Bevölkerung, surfen heute online übers Handy-Netz.

Speziell Frauen meiden das mobile Web. Sehr schön zu erkennen in der Aufschlüsselung der genutzten Geräte:
6a00d83451bda369e20134865d3137970c-800wi

Mobile bleibt also – im E-Commerce mehr noch als in anderen Bereichen – bis auf weiteres ein reines Profilierungsthema. Mit einer Marktrelevanz für den Online-Handel ist, wenn überhaupt, dann nicht vor drei bis fünf Jahren zu rechnen, da einkaufen so ziemlich das letzte ist, was die deutsche Durchschnitttsnutzerin auf den heutigen, mobilen Kommunikationsgeräten tut.

Nebenan beschäftigen wir uns schon sehr intensiv mit Shoppingkonzepten für iPad & Co, weil hier neue Nutzungs- und Navigationsformen möglich werden. Für Exciting Commerce selber bleibt Mobile jedoch erst einmal kein Thema, da wir weiter davon ausgehen, dass spannende Verkaufskonzepte (Live Shopping Events, etc.) per se spannend sind – egal auf welchen Geräten bzw. über welches Netz man sie nutzt.

Jochen Krisch, Herausgeber des Weblogs Exciting Commerce, das die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce verfolgt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jochen Krisch: Das mobile Phantom"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018