Neustart für Christoph Mohn

Verlegersohn Christoph Mohn wird in Zukunft die Reinhard-Mohn-Stiftung führen, berichtet das „Handelsblatt“. Diese wird in den Räumlichkeiten der Bertelsmann-Stiftung untergebracht sein und vor allem Projekte in Ostwestfalen, der Heimatregion der Unternehmerfamilie, fördern. Christoph Mohn hatte mit dem Internetunternehmen Lycos rund eine halbe Milliarde Euro Verlust angehäuft. Die Voraussetzungen für sein Comeback bei Bertelsmann seien in aller Stille und mit Hilfe des konzerneigenen Experten Erkan Uysal geschaffen worden, der ein enger Vertrauter der Familie und intimer Kenner der verschachtelten Struktur des Bertelsmann-Konzerns von Holdings, Verwaltungsgesellschaften und Beteiligungsfirmen sei. Weitere Personalentscheidungen begleiten Christoph Mohns Neustart.
„Handelsblatt“ (S. 3/54)

BÜCHER & AUTOREN

Tony Blair: Der britische Ex-Premierminister will alle Einnahmen aus seiner im Herbst erscheinenen Biografie für den Aufbau eines Sportzentrums für verletzte Soldaten spenden.
welt.de

Günter Grass: Die „Welt“ verfasst einen Brief an den Nobelpreisträger, der von seinen jungen Kollegen mehr politisches Engagement gefordert hatte.
welt.de

Katharina Hahn/Heinrich Steinfest: Die beiden in Stuttgart lebenden Autoren teilen sich den Haupt- und Förderpreis des Heimito-von-Doderer-Literaturpreises von insgesamt 25.000 Euro zu gleichen Teilen.
„FAZ“ (S. 32)

Fred von Hoerschelmann/Elisabeth Noelle-Neumann: Die „FAZ“ betrachtet den Briefwechsel und die Beziehung zwischen dem Schriftsteller und der Meinungsforscherin (Institut Allensbach) und Autorin.
„FAZ“ (S. 32)

MEDIEN & MÄRKTE


Games-Markt: Die Spielebranche steckt im Umbruch. Nach Jahren hoher Zuwächse ist der Markt für Computer- und Videospiele in Deutschland im vergangenen Jahr um mehr als zwei Prozent geschrumpft. Die Branche setzt auf Onlinespiele.
„FAZ“ (S. 17), „Handelsblatt“ (S. 24)

Einzelhandel: Während die beteiligten Banken noch um die Zukunft der Karstadt-Häuser schachern, haben die Arbeitnehmer sich eindeutig für die Lösung mit Investor Nicholas Berggruen positioniert.
„Handelsblatt“ (S. 23)

Zeitschriftenmarkt: Der „Tagesspiegel“ beleuchtet, wie der „Focus“ es schaffen könnte, wieder in die Reihe der seriösen Nachrichtenblätter aufgenommen zu werden, bestenfalls auf Augenhöhe mit dem SPIEGEL.
tagesspiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neustart für Christoph Mohn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX