Sind die fetten Jahre vorbei?

Besser als der Branchenschnitt, aber schlechter als in den fetten Jahren: Auch nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres hat der größte stationäre Buchhändler in Deutschland Thalia ein durchwachsenes Ergebnis vorgelegt.

Demnach erzielte die Thalia-Gruppe in den ausgewiesenen neun Monaten (1. Oktober 2009 bis 30. Juni 2010) zwar ein Umsatz-Plus von 8,8% auf 672,7 Mio Euro. Doch der Zuwachs schmilzt bei genauem Hinsehen deutlich ab:

  • Auf vergleichbarer Fläche liegt das Plus nur bei 0,5% – enthalten sind auch die Umsätze von buch.de, die seit 1. Dezember 2009 vollkonsolidiert werden.
  • Mit Blick auf das stationäre Geschäft, auf die 288 Thalia-Buchhandlungen, liegt die Umsatzentwicklung schon leicht im Minus: – 0,7%; flächenbereinigt sogar bei minus 1,9%.
  • Nimmt man die österreichischen und Schweizer Standorte aus der Bilanz, sank der Umsatz flächenbereinigt um 2,6%.

Mit diesen Ergebnissen liegt Thalia über dem Branchenschnitt – der buchreport-Umsatztrend hat für das Gesamtjahr 2010 bislang ein Umsatzminus von 5% diagnostiziert –, ist aber weit von den Boom-Jahren 2006 und 2007 (mit Umsatzzuwächsen jenseits der 20%-Marke) entfernt.

Die gesamte Douglas-Gruppe konnte in den neun Monaten des Bilanzzeitraums  den Umsatz um 4% auf 1,67 Mrd Euro steigern (flächenbereinigt: +1,6%).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sind die fetten Jahre vorbei?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften