Besuch bei einem Autor von europäischem Rang


Die „SZ“ besucht Paul Nizon, den Schweizer Schriftsteller mit russischen Vorfahren, in seiner jetzigen Heimat Paris. Woran liegt es, fragt sich die Zeitung, wieso der 80-Jährige in Deutschland trotz zahlreicher ausgezeichneter Romane (Scherz, Suhrkamp) immer noch als Außenseiter der Literatur gelte. Vielleicht, weil er sich in aller Regel eine womöglich stringent verlaufende Geschichte versage und stattdessen lieber in seiner unnachahmlich schönen und genauen Sprache „das Leben schreibe“. Lasse man sich jedoch intensiver auf seine Arbeiten ein, so begegne man spätestens innerhalb seines 2005 erschienenen und als Roman deklarierten Buches „Das Fell der Forelle“ einem Schriftsteller, der durchaus wisse, wie man eine spannende Geschichte erzählt. In seinen Tagebüchern begegne man einem Autor, der nicht selten hart mit sich selbst ins Gericht gehe.
„SZ“ (S. 14)

VERLAGE


Dorchester Publishing: Der SPIEGEL beurteilt die Entscheidung des kleinen, aber traditionsreichen US-Verlags, seine Bücher in Zukunft nur noch „on demand“ zu drucken und ansonsten ausschließlich als E-Books anzubieten.
spiegel.de, buchreport.de

BÜCHER & AUTOREN


Michael Ende: Die „Welt“ erinnert am 50. Geburtstag des Kinderbuchs an den Erfolg von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Der „Focus“ sieht Endes Werk als Kritk an Hitlers Rassenideologie, der „Stern“ bietet einen „Wissenstest“ rund um das Buch.
welt.de, focus.de, stern.de

Tony Judt: Die „NZZ“ bezeichnet den verstorbenen britischen Historiker und Autor als „wahrhaft paneuropäisch und polemisch“.
nzz.ch

Herbert Rosendorfer/Hans Joachim Schädlich: Der Schriftsteller Herbert Rosendorfer erhält für sein Lebenswerk den internationalen Corine-Buchpreis 2010. Der Belletristikpreis geht in diesem Jahr an Hans Joachim Schädlich für den Roman „Kokoschkins Reise“.
„SZ“ (S. 14), welt.de

MEDIEN & MÄRKTE


Zahlungsverkehr: Wer im Internet mit Kreditkarte einkauft, handelt sich damit nach Aussage der Universität Mannheim schwere rechtliche Nachteile ein. Empfohlen werden die verbraucherfreundlichen Regelungen beim Bezahlen per Lastschriftverfahren.
„SZ“ (S. 1)

Einzelhandel: Das Ringen um Karstadt geht weiter und wird zur unendlichen Geschichte. Das „Handelsblatt“ präsentiert den derzeitigen Stand auf einer Doppelseite.
„Handelsblatt“ (S. 24/25)

SZENE


Bücherklau: Zum Tag des Heiligen Laurentius, Patron der Bibliothekare, macht sich die „FR“ Gedanken zum Klau von Büchern aus Bibliotheken.
fr-online.de

Sprachpurismus: Die „NZZ“ schlägt eine Brücke von frühmittelalterlichen isländischen Sagaromanen bis zu gegenwärtiger Sprachkultur.
nzz.ch

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Besuch bei einem Autor von europäischem Rang"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften