Spuren eines schwulen Dramas


In gewohnt feinsinniger Manier, so die „Welt“, erzähle Alain Claude Sulzer in seinem neuen Buch „Zur falschen Zeit“ von einem Männerpaar aus den prüden Fünfzigerjahren und der Suche nach der Geschichte der Zeit. Im Roman stelle eine Uhr das geheime Zentrum dar. Sie fungiere als Dingsymbol, als erotischer Fetisch, als Wünschelrute – und führe tief hinein in eine Geschichte voller Vergeblichkeiten, aber auch von kurzem, heftigem Liebesglück: Die Uhr, der Erdenrest, welcher dem Ich-Erzähler von seinem Vater geblieben ist. Die Spurensuche nach den Geheimnissen des Vaters sei eine Geschichte des Erwachsenwerdens. Sulzer beschwöre anschaulich anhand weniger Episoden das Lebensgefühl einer Epoche herauf, die noch wenig Sinn hatte für das Ausagieren geheimer Wünsche, die von der Norm abweichen. Dabei mache er allerdings ein Zugeständnis an ein zumindest bei uns überholtes Selbstverleugnungsmodell, das auch dramaturgisch nicht überzeuge.


Alain Claude Sulzer: Zur falschen Zeit. Galiani, 18,95 Euro
welt.de

NACHGELESEN – Bücher in der Presse



Belletristik


Ernst Kaiser: Die Geschichte eines Mordes. Roman. Liebe, 20 Euro
fr-online.de

Hans Sahl: Die Wenigen und die Vielen. Roman. Luchterhand Literaturverlag, 22,95 Euro
„FAZ“ (S. 28)

Annika Scheffel: Ben. Roman. Kookbooks, 19,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

György Sebestyén: Thennberg oder Versuch einer Heimkehr. Roman. Braumüller-Literaturverlag, 19,90 Euro
nzz.ch

Philip Sington: Das Einstein-Mädchen. dtv premium, 14,90 Euro
focus.de

Sachbuch


Volkmar Billig: Inseln. Geschichte einer Faszination. Verlag Matthes & Seitz, 29,90 Euro
tagesspiegel.de

Martin Elste (Hg.): Die Dame mit dem Cembalo. Wanda Landowska und die Alte Musik. Schott, 39,95 Euro
nzz.ch

Jerry A. Fodor/Massimo Piattelli-Palmarini: What Darwin Got Wrong. Profile Books, 23,99 Euro
„FAZ“ (S. 28)

Jesper Juul: Pubertät. Wenn Erziehen nicht mehr geht. Gelassen durch stürmische Zeiten. Kösel Verlag, 16,95 Euro
„FAZ“ (S. 28)

Willem Heuves: Pubertät. Entwicklungen und Probleme. Hilfen für Erwachsene. Verlag Brandes & Apsel, 14,90 Euro
„FAZ“ (S. 28)

Anton Legner: Der Artifex. Künstler im Mittelalter und ihre Selbstdarstellung. Greven-Verlag, 128 Euro
nzz.ch

Mathias Mayer: Natur und Reflexion. Studien zu Goethes Lyrik. Vittorio Klostermann, 49 Euro
„FAZ“ (S. 28)

Jürg Sprecher: Mit Machtverzicht zum Einheitsstaat. Eine politökonomische Analyse zum institutionellen Wandel in der Schweiz. Rüegger-Verlag, 24,30 Euro
nzz.ch

Beatrice Schumacher: Freiwillig verpflichtet. Gemeinnütziges Denken und Handeln in der Schweiz seit 1800. Verlag Neue Zürcher Zeitung, 46 Euro
nzz.ch

Ludger Schwarte: Philosophie der Architektur. Wilhelm Fink Verlag, 39,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

Francesco Welti: Der Kaufhaus-König und die Schöne im Tessin. Max Emden und die Brissago-Inseln. Verlag Huber, 26,90 Euro
nzz.ch

Hans Woller: Europäische Geschichte im 20. Jahrhundert: Geschichte Italiens im 20. Jahrhundert. C. H. Beck,
26,95 Euro
nzz.ch

Comic

Bastien Vivès: Der Geschmack von Chlor. Reprodukt Verlag, 18 Euro
„SZ“ (S. 14), sueddeutsche.de

Hörbücher

Günter Grass: Günter Grass liest Der Butt. Steidl, 79 Euro
welt.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spuren eines schwulen Dramas"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.