Neue Dimensionen

Die Verlockung ist groß, sich mit Blick auf das zukünftige Verhältnis von gedrucktem Buch und E-Book in falscher Sicherheit zu wiegen. Wenn man zum Beispiel hört und liest, dass Lesegeräte wie Amazons Kindle das „gute alte Buch“ nicht ersetzen werden, ist das zweifellos richtig. Ebenso wie der Umstand, dass das iPad als E-Book-Lesegerät seine Macken hat: Viele Tester und Käufer bescheinigen dem vermeintlichen Wunderding, dass das Lesen längerer Texte darauf längst nicht so komfortabel ist, wie man gehofft (oder befürchtet) hat. Für jemanden, der vom Machen oder Verkaufen gedruckter Bücher lebt, ist beides aber kein wirklicher Grund zur Beruhigung, denn auf der anderen Seite stehen beeindruckende Zahlen.

Apple meldet zum Beispiel, dass sein neues Spielzeug seit dem Marktstart 3,27 Mio Mal verkauft worden ist. Amazon berichtet, dass es zum ersten Mal mehr E-Books als Hardcover verkauft hat. Ebenfalls interessant ist eine Zahl vom deutschen Zeitungsmarkt: Nach Angaben des Axel Springer Verlags hat er die Apps für seine Blätter „Welt“ und „Bild“ bereits 200.000-mal verkauft. Bei aller Skepsis, bei allem Wissen um die begrenzte Vergleichbarkeit von Buch- und Zeitungsinhalten und um die Unterschiede zwischen deutschem und amerikanischem Markt: Das sind Zahlen, wie man sie bisher vom E-Book-Geschäft bzw. dem Geschäft mit Bezahlinhalten allgemein nicht kannte.

Außerdem schieben viele Verlage jetzt erst spezielle iPad-Apps an den Start und Apple-Konkurrenten stehen mit anderen Tablet-Computern erst noch in den Startlöchern. Das alles bedeutet nicht, dass man das Verschwinden des gedruckten Buches befürchten müsste. Aber die Gewichte zwischen Print- und E-Book könnten sich jetzt sehr bald, sehr schnell und sehr deutlich verschieben.

aus buchreport.express 29/2010

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Dimensionen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking