Lesefreude stirbt nicht aus

„Hurra wir lesen noch!“ betitelt die „Zeit“ ihre Aufmachergeschichte im Feuilleton und wirft einen Blick auf die Statistiken, die einen Niedergang der Schriftkultur je nach Lesart zumindest nicht unbedingt nahelegen. Der Zürcher Medienforscher Heinz Bonfadelli erläutert seine Erkenntnisse zum Lesen, die Schriftsteller Umberto Eco und Jean-Claude Carrière geben im Gespräch Auskunft über ihre Erwartungen an die Zukunft des Buches, der Schriftsteller Burkhard Spinnen schreibt darüber, wie das Hörbuch die Literatur verändert.

„Zeit“ (S. 39/40/41)

BÜCHER & AUTOREN

Arthur Conan Doyle: Undershaw, das Domizil des Schriftstellers südlich von London, befindet sich in einem erbarmungswürdigen Zustand. Hier empfing Doyle Besucher wie Virginia Woolf, J. M. Barrie und Bram Stoker. Dessen ungeachtet hat die Gemeindeverwaltung die Genehmigung zum Umbau von Undershaw erteilt.
„FAZ“ (S. 27)

Necla Kelek: Die Sozialwissenschaftlerin und Autorin („Himmelsreise: Mein Streit mit den Wächtern des Islam“, Kiepenheuer & Witsch) erhält den zweijährlich vergebenen Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.
„FAZ“ (S. 27)

Stieg Larsson: Die Millennium-Trilogie des schwedischen Autors soll ein Remake aus Hollywood erhalten. Der erste Teil „Verblendung“ soll bereits zu Weihnachten 2011 in die Kinos kommen.
fr-online.de

Thomas/Heinrich Mann: Die Schwester der beiden Schriftsteller, Carla, brachte sich vor 100 Jahren um. Die „Zeit“ beleuchtet mögliche Hintergründe und wie Heinrich Mann ihren Tod zu literarischem Material formte.
„Zeit“ (S. 47)

Giwi Margwelaschwili: Der deutschsprachige Autor hat in Georgien sein halbes Leben lang für die Schublade geschrieben. Seit 1993 lebt er wieder in Berlin, jetzt erscheint sein Werk auch in Deutschland beim Verbrecher Verlag.
„Zeit“ (S. 43)

Mathias Mayer: Der Germanist, der ein Buch über die „Kunst der Abdankung“ (Königshausen & Neumann) verfasst hat, gibt im „SZ“-Interview Tipps zum stilvollen Rücktritt.
„SZ“ (S. 11)

MEDIEN & MÄRKTE

Versandhandel: Die Otto Group prüft den Einstieg in den Onlineverkauf von Lebensmitteln. Dazu verhandelt der Versandhandelskonzern mit potenziellen Partnern aus dem Handel, wie Vorstandsvorsitzender Hans-Otto Schrader im „FAZ“-Interview ankündigt.
„FAZ“ (S. 13)

Einzelhandel: Discounter Aldi zieht sich aus Griechenland zurück. Die „FTD“ listet die Versäumnisse beim versuchten Markteintritt auf.
„FTD“ (S. 7)

SZENE

Realitätsferne Schriftsteller: Dem Statistischen Bundesamt zufolge wächst in Deutschland bereits jedes vierte Kind zeitweise in sogenannten alternativen Lebensformen auf, also bei Alleinerziehenden oder in Patchworkfamilien. Verwunderlich sei, so die „FAZ“, dass der Roman dem Thema bisher ausweiche.
„FAZ“ (S. 27)

Chinesische Comics: Comics aus China erzählen farbgewaltig von traumschönen Helden, die sich in unerfüllter Liebe verzehren. Doch neue Bildbände gehen einen Schritt weiter. Sie stammen von jungen Künstlern, die mit Pathos und Kitsch die Zensur umgehen.
spiegel.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lesefreude stirbt nicht aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften