Lesen als privates Glücksversprechen


Literaturkreise betrachtet die „Welt“ als ein unzerstörbares Phänomen, dessen Geschichte, fasse man den Begriff weit genug, bis zu den Sprachgesellschaften des Barocks zurückreiche. Sie untersucht die Gegenwart dieser privaten Kulturstätte und begibt sich in Schöneiche, in der Provinz östlich von Berlin, auf Spurensuche. Dort feiere der Literaturkreis „Von Buch zu Buch“ vor allem die Privatheit der Lektüre. Natürlich hätten die Marketingabteilungen der Verlage den Lesekreis schon lange entdeckt, allerdings eher im englisch- als im deutschsprachigen Raum. In Großbritannien solle es 50.000 „Book Clubs“ geben, die mit Sonderausgaben und sogar mit Autorenbesuchen verwöhnt würden. In Deutschland unternehme allein der Berlin Verlag entsprechende Versuche, die auch nicht überall gerne gesehen würden. Bücher würden in Schöneiche nicht als Konsumgut, sondern als Glücksversprechen empfunden.
welt.de

VERLAGE


Christian Boros: Der Kunstsammler liefert im „Spiegel“-Gespräch Gründe, wieso er zusammen mit Angelika Taschen und Uta Grosenick den Distanz-Verlag gegründet hat.
„Spiegel“ (S. 132)

Georg Olms: Für den hessischen Verleger ist seine Araber-Zucht das Bindeglied zwischen Verlagsaktivitäten und persönlichem Interesse.
„FAZ“ (S. 9)

Helge Malchow: Interview mit dem Verlöeger von Kiepenheuer & Witsch zum 60. Geburtstag.
welt.de
 

BÜCHER & AUTOREN


Eva Herman: Das Finanzamt pfändet Steuerschulden bei der Bestsellerautorin und Ex-„Tagesschau“-Sprecherin.
bild.de

Siegfried Lenz: Der 84-jährige Autor hat seine langjährige Nachbarin Ulla Reimer geheiratet, die ihn auch bei der Entstehung der Novelle „Schweigeminute“ unterstützt hatte.
spiegel.de

Monika Maron: Die Berliner Schriftstellerin beschreibt im „Spiegel“, wieso ihrer Meinung nach das Volk und nicht die Parteien den Bundespräsidenten bestimmen sollte.
„Spiegel“ (S. 139)

MEDIEN & MÄRKTE


Presseagenturen: Die konkurrierenden deutschen Presseagenturen dpa und ddp lassen ihre Arbeit in Zukunft von ihren Kunden bewerten.
„SZ“ (S. 17)

Einzelhandel: Der neue Eigentümber bei Karstadt präsentiert sein Sanierungskonzept und kündigt an, den Warenhauskonzern zu entstauben. Im Mietstreit rückt eine Lösung näher.
„SZ“ (S. 22), „FTD“ (S. 7), „Handelsblatt“ (S. 30), welt.de

Buchproduktion: Der mittelständische Buchbindemaschinenbauer Kolbus erhält wieder mehr Aufträge und hofft auf eine gesunde Zukunft für das gedruckte Buch.
„Handelsblatt“ (S. 27)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lesen als privates Glücksversprechen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften