Reservat ohne Ruhezone

Die beste Nachricht der Woche war das Aussparen: Als die Bundesregierung ihr großes Sparpaket schnürte, wurde der reduzierte Mehrwertsteuersatz von 7% nicht angepackt, der in den letzten Monaten immer wieder als zu streichende Subvention ins Gespräch gebracht worden war. Auch bei der noch anstehenden Prüfung der insgesamt unausgegoren wirkenden Liste begünstigter Waren und Dienstleistungen dürften Bücher (ähnlich wie Lebensmittel) ihr Häkchen bekommen.

Der Börsenverein geht in diesen Tagen sogar in die Offensive und fordert die reduzierte Mehrwertsteuer auch für die E-Books ein, um das „Prinzip Buch“ in die digitale Welt hineinzutragen und dem Buchmarkt „neue Geschäftsfelder und große Chancen“ zu erschließen. Im aktuellen „Politikbrief“ des Verbands lautet das optimistische Szenario: „Buchhandlungen dehnen ihr Geschäft auf das Internet aus und entwickeln neue Vertriebswege.“

Nötig wäre das schon sehr, denn der stationäre Buchhandel tut sich in diesem Jahr ausgesprochen schwer: Auch die Mai-Zahlen folgen dem bisherigen Umsatzminus-Trend.

Wenn der Börsenverein allerdings am Donnerstag und Freitag dieser Woche in Berlin seine Buchtage über „Die Märkte von morgen“ abhält, bleibt der Buchhandel als größte Mitgliedergruppe des Verbands weitgehend fern: Die Zukunftsmodelle und Strategien werden von Verlagen, Großhändlern und Logistikern diskutiert, während sich die Händler vor Ort ums Tagesgeschäft kümmern.

Lesen Sie ausführliche Berichte ab morgen im neuen buchreport.express 23/2010

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Reservat ohne Ruhezone"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018