Regelmäßiger Austausch über Bildungsinhalte

Hochschulinstitute haben die Politik des Frankfurter Mediacampus des Börsenvereins kritisiert, der seit kurzem mit dem privaten Fortbildungsanbieter Steinbeis kooperiert. Jetzt hat es ein Gespräch gegeben, zu dem der Verband folgendes Kommuniqué verbreitet:

Der Austausch von Informationen über die Bildungsinhalte der Buchbranche, der buchwissenschaftlichen und buchnahen Hochschulinstitute sowie des Mediacampus Frankfurt soll zwischen den Anbietern intensiviert werden. Dafür wird künftig mindestens einmal pro Jahr ein Treffen organisiert, bei dem sich die Vertreter der Bildungsanbieter über Bildungsbedarf, Erfahrungen und Pläne der Institutionen austauschen. Das beschlossen Vertreter der Fachstudiengänge, der Hochschulen, des Mediacampus Frankfurt, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und des Berufsbildungsausschusses am Mittwochabend bei einem Round-Table-Gespräch auf dem Mediacampus in Frankfurt.

Ziel ist, sich wechselseitig besser über die Profile der Institutionen zu informieren, um sie klarer kommunizieren und damit insgesamt den Nachwuchs der Buchbranche besser beraten zu können. Die Vielfalt der Angebote sowie die Rückmeldungen zum überaus regen Interesse an den Studienangeboten der Hochschulen machen deutlich, dass Verlage und Buchhandel eine attraktive Branche bilden. Im Gegensatz zur Entwicklung der Ausbildungszahlen, die im vergangenen Jahr um 27% zurückgingen, gibt es bei einzelnen Studiengängen Überlegungen zur Begrenzung der Studierendenzahlen durch einen Numerus Clausus.

An dem Gespräch nahmen teil: Dr. Thomas Keiderling (Universität Leipzig), Prof. Ulrich Huse (Hochschule der Medien Stuttgart), Prof. Dr. Ernst Fischer (Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Prof. Dr. Kerstin Emrich (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. phil. Ernst-Peter Biesalski (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig), Thomas Bez (G. Umbreit GmbH & Co KG), Prof. Dr. Gottfried Honnefelder (Vorsteher des Börsenvereins), Alexander Skipis (Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins), Monika Kolb-Klausch (Bildungsdirektorin des Börsenvereins und Geschäftsführerin des Mediacampus Frankfurt), Karin Schmidt-Friderichs (Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses) und Ute Kammerer (stellv. Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses).”

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Regelmäßiger Austausch über Bildungsinhalte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018