Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Springer startet MyCopy jetzt auch in Europa

Nach dem erfolgreichen Start von MyCopy in den USA und Kanada wird die Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media diesen eBook-Service ab sofort auch den Bibliotheken in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren 15 europäischen Ländern anbieten. Unter der Marke MyCopy können Bibliotheksnutzer die englischsprachigen eBooks von Springer als gedruckte Arbeitsexemplare direkt über die Verlags-Plattform www.springerlink.com bestellen. Die Bücher können zu einem einheitlichen Nettopreis von EUR 24,95 inkl. Versandkosten zuzüglich der landesüblichen Mehrwertsteuer bezogen werden. Das gedruckte Exemplar wird zum persönlichen Gebrauch zum Endkunden nach Hause geliefert.

Das ständig wachsende Angebot von MyCopy gilt derzeit für über 15.000 englischsprachige eBooks, die bei Springer seit 2005 erschienen sind. Das neue Softcover-Format, das unter der Marke MyCopy auf den Markt kommt, hat ein farbiges Cover, der Buchinhalt ist in Schwarz-Weiß. Der gesamte Bestell- und Versandprozess wird von Springer gemeinsam mit einem Print-on-Demand-Anbieter (POD) abgewickelt.

MyCopy-Bücher können ausschließlich von berechtigten Nutzern jener Bibliotheken bestellt werden, die zuvor die entsprechende eBook Collection gekauft haben. Außerdem muss die jeweilige Bibliothek Springer autorisieren, den MyCopy-Service ihren Bibliotheksnutzern anzubieten.

Durch den Abschluss einer Nationallizenz mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) stehen an sämtlichen öffentlich geförderten Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland die englischsprachigen eBook-Pakete aus den Fachgebieten Chemistry, Materials Science und Medicine zur Verfügung. In der Praxis bedeutet dies, dass alle Forscher, Studenten und Angestellte nun eine preisgünstige Papierversion dieser eBooks  zum persönlichen Gebrauch nach Hause bestellen können.

„Als wir im Oktober 2008 in den USA und Kanada MyCopy in einem Pilotprojekt getestet haben, haben wir mit unseren Kunden dort gesprochen und haben von ihnen eine fantastische Rückmeldung zu diesem Angebot bekommen. Es ist ein einfaches, aber geradezu radikales Angebot und schließt in gewisser Weise den Kreis in der Debatte über das elektronische Publizieren. Erst hatten wir gedruckte Bücher, dann kamen die elektronischen Ausgaben hinzu und nun kommen wir mit MyCopy, einer gedruckten Ausgabe des elektronischen Buches zu einem unglaublichen Preis, vor allem für Studenten“, sagt Derk Haank, CEO von Springer Science+Business Media.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Springer startet MyCopy jetzt auch in Europa"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften